Fußball: Bundesliga
Borussia Dortmund hat alle hinter sich und alles vor sich

Dortmund -

Es läuft bei Borussia Dortmund. Auch bei Rückständen und nach Rückschlägen. Beim irren 4:3 gegen den FC Augsburg kam der BVB dreimal zurück. Der Lohn war die Verteidigung der Spitzenposition. Die Fans finden großen Gefallen an der jungen Mannschaft.

Sonntag, 07.10.2018, 15:51 Uhr aktualisiert: 07.10.2018, 16:43 Uhr
Tollhaus Dortmund: Euphorisch feierte der BVB den 4:3-Sieg über den FC Augsburg. Selbst Trainer Lucien Favre jubelte mit und herzte die Torschützen Paco Alcácer (linkes Bild oben) und Mario Götze (rechtes Bild oben).
Tollhaus Dortmund: Euphorisch feierte der BVB den 4:3-Sieg über den FC Augsburg. Selbst Trainer Lucien Favre jubelte mit und herzte die Torschützen Paco Alcácer (linkes Bild oben) und Mario Götze (rechtes Bild oben). Foto: dpa (2), Witters

Vergangenheit? Zukunft? Der traditionsreiche Ballspielverein Dortmund rast in diesen Tagen hin und her zwischen Erinnerung und Vision. Es gibt Vergleiche zur ruhmreichen Ägide unter Jürgen Klopp, als viele junge Wilde 2011 und 2012 völlig unerwartet zu Ruhm und Ehre flogen. Tatsächlich bricht sich rund um den Borsigplatz Hoffnung Bahn, das Rad der Zeit ein wenig zurückdrehen zu können. Nur Sehnsucht? Oder doch mehr? Noch frisch im Gedächtnis klebt der Start in die vorangegangene Saison. Auch im Spätsommer 2017 schoss der BVB gewaltig aus den Blöcken. Und nach sieben Spieltagen war die Bilanz mit 19 Punkten sogar noch besser als die aktuelle (17). Es endete schmerzhaft, weil die DNA des Klassenbesten auf Zeit irgendwann entschlüsselt war und Trainer Peter Bosz alle Warnungen überhörte und die Mannschaft blindlings ins Verderben trieb. Und jetzt? Wo steht dieses neue, frische Dortmund wirklich?

Noch viel zu korrigieren

Sagen wir es so: Die Mannschaft hat alle hinter sich und noch alles vor sich. Da ist unglaublich viel Talent, aber es wartet reichlich Arbeit, um die exponierte Position zu verteidigen. „Es gibt viel zu korrigieren, vor allem defensiv“, sagte Trainer Lucien Favre nach dem spektakulären und mit irren Wendungen behafteten 4:3 (0:1) gegen den FC Augsburg. Erst in der Nachspielzeit der Nachspielzeit stellte Edeljoker Paco Alcácer mit einem direkt verwandelten Freistoß und seinem dritten Tagestreffer den Sieg sicher. Danach brachen auf den Tribünen alle Dämme. Es war ein bisschen wie im April 2013, als Dortmund im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Malaga in den Zusatzminuten von 1:2 auf 3:2 stellte.

1. Bundesliga: Dortmund gegen Augsburg

1/35
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen
  • Spektakulärer Sieg des BVB Foto: Bernd Thissen

Glück gegen starke Augsburger gehabt

Zweifelsfrei hat der BVB am Samstag gegen richtig starke Augsburger, die zweimal in Führung lagen und kurz vor Ende der regulären Spielzeit das hochverdiente 3:3 erzwangen, auch das nötige Glück gehabt. Das war schon beim 4:2 (nach 0:2) in Leverkusen sieben Tage zuvor so. Doch wie dieses Team mit Rückständen und Rückschlägen umgeht, einfach unerschütterlich weitermacht, ist sehr bemerkenswert. Da fließen Überzeugung und Qualität in ein kraftvolles Energiezentrum, das die Mannschaft bis in die letzte Spielsekunde mit Starkstrom speist. In sieben Ligapartien hat der BVB nun bereits elf Tore mehr erzielt als der große FC Bayern, das ist sehr bemerkenswert und ein Indiz für herausragendes Potenzial. „Wir haben offensiv viele Möglichkeiten und können andere Mannschaften destabilisieren“, erklärte Favre.

Selbst Favre lächelt ausnahmsweise

Selbst den introvertierten und mitunter kauzigen Schweizer überfuhr nach dem „Achterbahn-Spiel“ (Innenverteidiger Manuel Akanji) ein glückliches Lächeln. So viel Gefühl gibt der 60-Jährige selten preis. Vielleicht spürt er, dass er angekommen ist in Dortmund. Und seine Ideen greifen bei der größten und vielleicht auch finalen Herausforderung seiner Karriere. Selbst mit der Einwechslung von Mario Götze bewies er ein gutes Händchen. Der 26-Jährige traf blitzsauber zum 3:2 und wurde hernach von seinen Mannschaftskameraden fast erdrückt. Favre wird das gern gesehen haben. „Wir sind alle zusammen“, sagte er nach dem Kraftakt. Das war beim BVB zuletzt in den besten Jahren unter Klopp so.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6105883?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820513%2F
Nachrichten-Ticker