Nach Platzverweis in Frankfurt
Ingolstadts Mathew Leckie für zwei Spiele gesperrt

Frankfurt/Main (dpa) - Stürmer Mathew Leckie von Fußball-Bundesligist  FC Ingolstadt ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für zwei Spiele gesperrt worden.

Dienstag, 21.02.2017, 12:43 Uhr aktualisiert: 21.02.2017, 12:46 Uhr
Mathew Leckie hatte in Frankfurt die Rote Karte gesehen.
Mathew Leckie hatte in Frankfurt die Rote Karte gesehen. Foto: Arne Dedert

Der Australier hatte beim 2:0-Erfolg der Oberbayern bei Eintracht Frankfurt die Rote Karte für ein überhartes Einsteigen im Zweikampf mit Gegenspieler  Bastian Oczipka gesehen. Dem Team von Trainer Maik Walpurgis fehlt Leckie damit in den Partien gegen Borussia Mönchengladbach  (Sonntag) und bei der TSG Hoffenheim (4. März). Der FC Ingolstadt kann gegen das Urteil binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4646242?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker