Fakten, Fakten, Fakten
Elf Zahlen zum 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

Sonntag, 30.04.2017, 12:53 Uhr aktualisiert: 30.04.2017, 12:56 Uhr
Wolfsburgs Luiz Gustavo war nach seinem Platzverweis kaum zu beruhigen.
Wolfsburgs Luiz Gustavo war nach seinem Platzverweis kaum zu beruhigen. Foto: Peter Steffen

0 - Erstmals in der Fußball-Bundesliga endete ein Spiel von RB Leipzig 0:0. Auch für den FC Ingolstadt war es eine Premiere, allerdings nur in dieser Saison.

3 - Zum ersten Mal in seiner Bundesliga-Geschichte gewann der SV Darmstadt 98 drei Spiele nacheinander.

5 - Mit der fünften Meisterschaft in Serie hat der FC Bayern für einen Bundesliga-Rekord gesorgt.

6 - Der VfL Wolfsburg kassierte mit dem 0:6 gegen den FC Bayern München die höchste Heimpleite seiner 20-jährigen Bundesliga-Geschichte.

8 - Mit seinem achten Platzverweis hat Luiz Gustavo den Bundesliga-Rekord des früheren Leverkuseners Jens Nowotny eingestellt.

9 - So viele Auswärtsspiele hat Hertha BSC in Serie verloren und damit den Vereinsnegativrekord weiter ausgebaut.

11 - Werder Bremen ist in der Bundesliga bereits seit elf Spielen ungeschlagen.

23 - Auch 23:5 Torschüsse reichten Borussia Dortmund nicht zu einem Torerfolg beim 0:0 gegen den 1. FC Köln.

33 - Das 1:4 gegen Schalke 04 war die höchste Bundesliga-Heimniederlage für Bayer Leverkusen seit 33 Jahren.

41 - So viele Bundesliga-Spiele über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren war Sven Schipplock ohne Tor geblieben. Beim 3:0-Sieg gegen Freiburg traf der Stürmer von Darmstadt 98 endlich wieder.

269 - Seit dem Wiederaufstieg im Jahr 2009 hat sich der FSV Mainz 05 in 269 Partien von einem Abstiegsplatz ferngehalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4798937?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker