Zusammenprall mit Arp
Holtby erleidet Risswunde im HSV-Training

Hamburg (dpa) - Lewis Holtby hat am Mittwochvormittag die Trainingseinheit des Hamburger SV abbrechen müssen. Bei einem Zusammenprall mit Jann-Fiete Arp erlitt der Mittelfeldspieler des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten eine Risswunde am Schienbein, die genäht werden musste.

Dienstag, 20.02.2018, 16:34 Uhr aktualisiert: 20.02.2018, 16:36 Uhr
Lewis Holtby musste die Trainingseinheit abbrechen.
Lewis Holtby musste die Trainingseinheit abbrechen. Foto: Jörg Sarbach

Nach Club-Angaben ist unklar, wann der 27-Jährige wieder in das Training des Tabellen-17. einsteigen kann. In den bislang vier Spielen unter dem neuen Coach Bernd Hollerbach stand Holtby allerdings nur einmal im Kader, wurde aber auch beim 1:1 gegen Hannover 96 nicht eingesetzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5539032?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker