Gastspiel in Hannover
Schalke-Coach Stevens vor Abstiegskampf-Duell zuversichtlich

Hannover (dpa) - Trotz großer Verletzungssorgen und einer Negativserie von acht Ligaspielen ohne Sieg geht der FC Schalke 04 zuversichtlich in das wichtige Abstiegskampfduell bei Hannover 96 am Sonntag (15.30 Uhr/Sky).

Samstag, 30.03.2019, 12:43 Uhr aktualisiert: 30.03.2019, 12:46 Uhr
Soll Schalke vor dem Abstieg retten: Interims-Coach Huub Stevens.
Soll Schalke vor dem Abstieg retten: Interims-Coach Huub Stevens. Foto: Ina Fassbender

«Mein Eindruck ist, dass die Jungs Gas geben und alles dafür tun, ein gutes Ergebnis zu erzielen», sagte Trainer Huub Stevens.

Der Niederländer muss noch abwarten, ob die angeschlagenen Daniel Caligiuri und Guido Burgstaller rechtzeitig fit werden für das Spiel beim Tabellenvorletzten. Bei den Gastgebern ist der Einsatz des brasilianischen Stürmers Jonathas noch fraglich.

Für den 65-jährigen Stevens gibt es in Hannover ein Wiedersehen mit zwei alten Bekannten. Den 96-Coach Doll löste er vor zwölf Jahren als Trainer des Hamburger SV ab. Der 96-Manager Horst Heldt war 2011 und 2012 noch für die Schalker tätig, als Stevens dorthin zum ersten Mal wieder zurückkehrte und nach rund 15 Monaten wieder gehen musste.

In seiner Biografie macht der Schalker Jahrhunderttrainer Heldt einige Vorwürfe wegen dieser Trennung. Hannovers Manager will von einem belasteten Verhältnis aber nichts wissen. «Meine Erinnerung ist durchweg positiv», sagte Heldt. «Huub steht für vieles, was Schalke ausmacht. Es gab aber auch den Moment, wo du selbst als Manager Angst gehabt hast, in die Trainerkabine zu gehen.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6506832?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker