Marokkanischer Nationalspieler
Harit verlängert bei Schalke 04 - Uth fällt aus

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 und Amine Harit gehen weiter gemeinsame Wege. Wie der Fußball-Bundesligist am Mittwoch mitteilte, hat der 22 Jahre alte marokkanische Nationalspieler seinen bislang 2021 auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2024 verlängert. «Amines vorzeitige Vertragsverlängerung ist ein tolles Zeichen für unseren Verein. Durch seine hervorragenden Leistungen in den vergangenen Monaten hat er natürlich die Aufmerksamkeit vieler Clubs auf sich gezogen», kommentierte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider.

Mittwoch, 11.12.2019, 19:33 Uhr aktualisiert: 11.12.2019, 19:36 Uhr
Hat seinen Vertrag auf Schalke verlängert: Amine Harit jubelt.
Hat seinen Vertrag auf Schalke verlängert: Amine Harit jubelt. Foto: Stefan Puchner

Harit war 2017 vom FC Nantes zum Revierclub gewechselt. In dieser Saison ist der dribbelstarke Offensivakteur mit sechs Toren und vier Assists bester Scorer im Team von David Wagner. Der Schalker Coach begrüßte die Entscheidung: «Amine gehört zu den vielen Spielern zwischen 19 und 23 Jahren, die mit ihrem großen Potenzial die sportliche Zukunft des Clubs sein können. Im vergangenen halben Jahr hat er eindrucksvoll bewiesen, was man erreichen kann, wenn man hart arbeitet und einen Plan konsequent verfolgt.»

Nach Informationen der «Bild» soll das neue Arbeitspapier eine Ausstiegsklausel beinhalten, die aber noch nicht im nächsten Sommer greift. «Ich bin dem Club und den Verantwortlichen sehr dankbar, dass sie auch in schwierigen Zeiten zu mir gehalten und stets an mich geglaubt haben. Dieses Vertrauen möchte ich weiterhin zurückzahlen. Ich sehe mich in meiner sportlichen Entwicklung noch nicht am Ende und möchte mit Schalke 04 in den kommenden Jahren gerne wieder international spielen. Das erreichen wir nur als Team», wurde Harit in der Mitteilung des Bundesliga-Vierten zitiert.

Indes muss Schalke nach Informationen der «Bild»-Zeitung für den Rest der Hinrunde auf Mark Uth verzichten. Das habe eine Untersuchung ergeben. Der 28 Jahre alte Stürmer könne wegen anhaltender Adduktorenprobleme erst im kommenden Jahr zurückkehren. Anfang April hatte Uth eine schwere Adduktorenverletzung erlitten und war fast ein halbes Jahr lang ausgefallen. Im Oktober vergangenen Jahres kam Uth auch einmal in der deutschen Nationalmannschaft zum Einsatz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7126259?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker