Vertragsklausel
Bremens Neuzugang Selke darf nicht gegen Hertha spielen

Bremen (dpa) - Werder Bremens Neuzugang Davie Selke darf in der Partie gegen seinen Ex-Club Hertha BSC am 7. März nicht mitspielen. Nach Informationen des Fachmagazins «Kicker» beinhaltet das zwischen den Bremern und den Berlinern vereinbarte Leihgeschäft eine entsprechende Vertragsklausel.

Sonntag, 02.02.2020, 21:27 Uhr aktualisiert: 02.02.2020, 21:30 Uhr
Neu-Werderaner Davie Selke darf in der Rückrunde gegen Hertha nicht auflaufen.
Neu-Werderaner Davie Selke darf in der Rückrunde gegen Hertha nicht auflaufen. Foto: Carmen Jaspersen

Bremens Geschäftsführer Frank Baumann bestätigte das am Sonntagabend gegenüber «deichstube.de». «Die Klausel war eine von Hertha BSC gestellte Bedingung, ohne die der Transfer nicht zustande gekommen wäre», sagte Baumann. Werder hatte Selke am letzten Tag des Transferfensters für eineinhalb Jahre von den Berlinern ausgeliehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7235407?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker