«Bundesliga Home Challenge»
FIFA 20: Leipzig besiegt BVB - Klatsche für Leverkusen

Berlin (dpa) – Das E-Sport-Alternativprogramm der Fußball-Bundesliga in der Corona-Zwangspause ist am Samstag in seine dritte Runde gegangen.

Sonntag, 12.04.2020, 07:11 Uhr aktualisiert: 12.04.2020, 07:16 Uhr
War für RB Leipzig in FIFA 20 erfolgreich: Nordi Mukiele.
War für RB Leipzig in FIFA 20 erfolgreich: Nordi Mukiele. Foto: Jan Woitas

In der «Bundesliga Home Challenge» mit der Fußballsimulation FIFA 20 entschied RB Leipzig das Topspiel gegen Borussia Dortmund für sich. Leipzigs Profi Nordi Mukiele machte das 6:2 der Sachsen mit seinem 3:2 gegen BVB-Abwehrspieler Leonardo Balerdi perfekt. Zuvor hatte Leipzigs E-Sportler Ajdin «eyedin98» Islamovis mit 3:0 gegen Dortmunds FIFA-YouTuber Erné Embeli gewonnen.

Ebenfalls jubeln konnten Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg. Die Gladbacher gewannen mit Nachwuchs-Profi Louis Hiepen und E-Sportler Richard «Der_Gaucho10» Hormes mit 8:3 gegen Eintracht Frankfurt. Die Wolfsburger setzen sich mit 7:3 gegen Werder Bremen durch.

Bayer 04 Leverkusen, der FC Schalke 04 und der 1. FC Köln unterlagen jeweils Zweitligisten: Die Kölner kassierten eine 3:6-Pleite gegen den VfL Bochum. Die Schalker unterlagen Hannover 96 mit 5:9. Am deutlichsten erwischte es Leverkusen: Mit 4:11 unterlag das Team dem VfB Stuttgart. Zweitliga-Profi Atakan Karazor sicherte dem VfB den Sieg mit einem 8:0-Erfolg gegen Leverkusens Nadiem Amiri.

Aus der 2. Bundesliga konnten zudem Arminia Bielefeld und die SpVgg Greuther Fürth jubeln. Die Arminen gewannen mit 8:3 gegen den SSV Jahn Regensburg, Fürth besiegte Holstein Kiel im letzten Spiel des Tages mit 8:4.

Unter dem Motto «Stay Home ... and play!» veranstaltet die DFL das FIFA-20-Event mit 30 Teams aus dem Umfeld der 1. und 2. Bundesliga. Offiziell geht das Event jedoch in keine sportliche Wertung ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7366669?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker