Im Falle eines Abschieds
Rangnick: Liverpool für Werner besser als andere Clubs

Leipzig (dpa) - Ralf Rangnick empfiehlt Timo Werner im Falle eines Abschieds von RB Leipzig eher einen Wechsel zum FC Liverpool als zu Mannschaften mit einem Fokus auf viel Ballbesitz.

Montag, 11.05.2020, 00:10 Uhr aktualisiert: 11.05.2020, 07:22 Uhr
«Ich würde ihn rein hypothetisch betrachtet besser bei einem Verein aufgehoben sehen, der sich nicht unbedingt über den Ballbesitz-Fußball definiert», sagt Ralf Rangnick.
«Ich würde ihn rein hypothetisch betrachtet besser bei einem Verein aufgehoben sehen, der sich nicht unbedingt über den Ballbesitz-Fußball definiert», sagt Ralf Rangnick. Foto: Torsten Silz

«Ich würde ihn rein hypothetisch betrachtet besser bei einem Verein aufgehoben sehen, der sich nicht unbedingt über den Ballbesitz-Fußball definiert», sagte der «Head of Sport and Development» der Red Bull GmbH in einem am Sonntag veröffentlichten Interview der «Bild». Die wichtigsten Waffen habe Werner «in der schnellen Umschaltbewegung und mit seinem starken Abschluss. Deshalb würde er eher zu einem Klub wie beispielsweise Liverpool passen, der unserem Spielstil ähnlich ist. Mir wäre es aber am liebsten, er bliebe hier.»

Werner hat in Leipzig noch einen Vertrag bis 2023. Er kann den Verein aufgrund einer Klausel für etwa 60 Millionen Euro im Sommer verlassen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7403789?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker