DFL-Mitgliederversammlung
Profi-Fußball beschließt Hygienekonzept für Saison 2020/21

Frankfurt/Main (dpa) - Die 36 Profivereine der Bundesliga und 2. Bundesliga haben das optimierte Hygienekonzept in den Statuten der Deutschen Fußball Liga verankert. Auf der DFL-Mitgliederversammlung wurde der Leitfaden einstimmig angenommen.

Donnerstag, 03.09.2020, 14:35 Uhr aktualisiert: 03.09.2020, 14:38 Uhr
Die DFL-Clubs beschlossen ein Hygienekonzept.
Die DFL-Clubs beschlossen ein Hygienekonzept. Foto: Friso Gentsch

Das medizinisch-hygienische Arbeitsschutz-Konzept der «Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb» sieht weiterhin strenge Hygienemaßnahmen, regelmäßige Testungen, permanentes Monitoring und angepasste organisatorische Abläufe im Spiel- und Trainingsbetrieb vor. Im Vergleich zu früheren Versionen wurde vor allem in Bezug auf die Organisation rund um den Spielbetrieb und das jeweilige Testungsschema eine Gliederung in drei Stufen der Pandemie-Aktivität vorgenommen.

Das Level «hoch» gilt ab 35 Neuinfektionen pro Woche pro 100 000 Einwohner im jeweiligen Landkreis der Clubs und den angrenzenden Landkreisen, das Level «mittel» zwischen fünf und 35 Neuinfektionen. In beiden Fällen sind weiter mindestens zwei Tests in der Woche vorgesehen. Das Level «niedrig» gilt unterhalb von fünf Neuinfektionen und macht mindestens einen Test pro Woche nötig. Bei hohem Pandemie-Level muss der letzte Test frühestens 36 Stunden vor dem Anstoß des folgenden Spiels erfolgen, bei mittlerem und niedrigem Level frühestens 52 Stunden vorher.

© dpa-infocom, dpa:200903-99-417790/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7565089?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker