TSG 1899 Hoffenheim
Nigeria statt DFB: Akpoguma entscheidet sich für Vaterland

Sinsheim (dpa) - Fußballprofi Kevin Akpoguma vom Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim wird fortan für die nigerianische Nationalmannschaft spielen. Der Sohn einer Deutschen und eines Nigerianers entschied sich für sein Vaterland, wie die TSG mitteilte.

Dienstag, 29.09.2020, 12:46 Uhr aktualisiert: 29.09.2020, 12:50 Uhr
Kevin Akpoguma (l) von der TSG 1899 Hoffenheim feiert einen Treffer mit Andrej Kramaric.
Kevin Akpoguma (l) von der TSG 1899 Hoffenheim feiert einen Treffer mit Andrej Kramaric. Foto: Federico Gambarini

«Das war schon länger ein Thema bei mir. Ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich bereits Erfahrungen auf internationalem Niveau mit der TSG gesammelt habe und fühle mich bereit, für mein Vaterland zu spielen», wird Akpoguma von den Kraichgauern zitiert.

Der 25-Jährige ist in Deutschland geboren und hat alle Jugendteams beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) durchlaufen. Für eine Nominierung in die A-Nationalmannschaft reichte es bislang aber nicht. Nun möchte Akpoguma für Nigeria spielen. «Es macht mich unglaublich stolz und ich bin positiv aufgeregt. Ich freue mich richtig, die Mannschaft kennenzulernen», sagte der Verteidiger. Ob er im Oktober gegen Algerien und Tunesien schon debütiert, ist noch offen.

© dpa-infocom, dpa:200929-99-753857/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7608094?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker