Bundesliga
VfB Stuttgart droht Heimspiel gegen Köln ohne Zuschauer

Stuttgart (dpa) - Nach dem Überschreiten einer wichtigen Corona-Warnstufe in der baden-württembergischen Landeshauptstadt droht dem VfB Stuttgart ein Heimspiel vor Geisterkulisse.

Sonntag, 11.10.2020, 17:05 Uhr aktualisiert: 11.10.2020, 17:08 Uhr
Dem VfB Stuttgart dohrt ein Heimspiel vor leeren Tribünen.
Dem VfB Stuttgart dohrt ein Heimspiel vor leeren Tribünen. Foto: Marijan Murat

Zuschauer seien bei Fußball-Spielen «vorübergehend» nicht zulässig, teilte die Stadt Stuttgart am 11. Oktober mit. «Voraussichtlich» gelte das auch für die Partie des VfB am 23. Oktober (20.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln, sagte ein Sprecher. Wie lange die Einschränkung gilt, war am Sonntag allerdings noch offen. Bei anderen Kultur- und Sportveranstaltungen sind den Angaben zufolge bis zu 500 Zuschauer mit Mund-Nasenschutz erlaubt.

Zuvor hatte Stuttgart in der Coronavirus-Pandemie die wichtige Warnstufe von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschritten. Die baden-württembergische Landeshauptstadt gab am Samstagabend den Wert für die 600.000-Einwohnermetropole mit 50,5 an.

Am 3. Oktober hatten noch 9500 Zuschauer im Stadion das 1:1 des VfB Stuttgart im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen gesehen. Nach der Länderspielpause treten die Schwaben zunächst auswärts bei Hertha BSC an.

© dpa-infocom, dpa:201011-99-905864/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7627133?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker