Corona-Krise
«Bin bereit»: Can nach Isolation zurück im BVB-Training

Dortmund (dpa) - Der Dortmunder Nationalspieler Emre Can arbeitet nach überstandener Corona-Infektion an seinem Comeback. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, kehrte der 26 Jahre alte Defensivspieler ins Training zurück.

Freitag, 06.11.2020, 16:07 Uhr
Der Dortmunder Emre Can darf wieder gegen den Ball treten.
Der Dortmunder Emre Can darf wieder gegen den Ball treten. Foto: Guido Kirchner

Er war vor zwei Wochen positiv getestet worden und hatte sich anschließend in häusliche Isolation begeben. «Vor der Rückkehr in den regulären Trainingsbetrieb wurden abschließende Kontrolluntersuchungen durchgeführt, die unauffällig ausfielen», hieß es in der Mitteilung.

«Endlich ist es vorbei. Es waren ein paar langweilige Tage. Mir ging es gut. Ich hatte nur die ersten paar Tage Kopfschmerzen und keinen Geruchs- und Geschmackssinn», kommentierte Can im vereinseigenen TV. Obwohl er erst am Freitag sein erstes Teamtraining bestritt, macht er sich Hoffnungen auf einen Kaderplatz für den Ligagipfel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gegen den FC Bayern München: «Ich fühle mich gut und bin bereit. Ob ich fit genug bin für Anfang an, muss der Trainer entscheiden.»

Can hofft auf den ersten Erfolg des BVB über die Bayern seit zwei Jahren: «Wir müssen versuchen, unser Spiel abzurufen. Wenn wir das schaffen, können wir als Sieger vom Platz geben, weil wir extrem viel Qualität in der Mannschaft haben.»

© dpa-infocom, dpa:201106-99-233914/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7666054?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker