Muskelverletzung
Ausfall in Bayern-Defensive: Martínez muss passen

München (dpa) - Der FC Bayern muss vorerst auf Javi Martínez verzichten. Der Defensivspieler erlitt beim 3:3 der Münchner im Bundesliga-Spitzenspiel gegen RB Leipzig eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel. Details und eine Ausfalldauer gab der deutsche Fußball-Rekordmeister nicht bekannt.

Montag, 07.12.2020, 10:58 Uhr aktualisiert: 07.12.2020, 11:01 Uhr
Javi Martínez verletzte sich am Oberschenkel.
Javi Martínez verletzte sich am Oberschenkel. Foto: Marco Donato

In diesem Jahr stehen für die Münchner noch die Spiele gegen Lokomotive Moskau (H), Union Berlin (A), den VfL Wolfsburg (H) und Bayer Leverkusen (A) an. Trainer Hansi Flick kann dafür nicht mit dem 32 Jahre alten Spanier planen. Im defensiven Mittelfeld muss Flick schon auf Joshua Kimmich verzichten, der bei seinen Comeback-Bemühungen nach eigener Aussage auf einem guten Weg ist.

Martínez musste gegen Leipzig bereits nach 25 Minuten ausgewechselt werden. Für ihn kam Jamal Musiala ins Spiel, der wenig später als Torschütze glänzte.

Martínez war im Sommer 2012 für die damalige Rekordablöse von 40 Millionen Euro von Athletic Bilbao zum FC Bayern gewechselt. Der Weltmeister von 2010 und Europameister von 2012 feierte mit den Münchnern acht Meisterschaften, fünf Pokalsiege und zwei Champions-League-Triumphe. Der Vertrag läuft im kommenden Sommer aus, Martínez möchte danach «gerne noch etwas Neues probieren». Präferenzen für einen möglichen neuen Club äußerte er noch keine.

© dpa-infocom, dpa:201207-99-600063/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7712043?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker