Statistik und Rekorde
Elf Zahlen zum 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

Sonntag, 07.02.2021, 13:05 Uhr aktualisiert: 07.02.2021, 13:08 Uhr
Für Freiburgs Trainer Christian Streich war es der erste Sieg gegen Borussia Dortmund.
Für Freiburgs Trainer Christian Streich war es der erste Sieg gegen Borussia Dortmund. Foto: Tom Weller

1 - Für Freiburgs Trainer Christian Streich war es der erste Sieg gegen Borussia Dortmund. Zuvor waren in 16 Duellen mit dem BVB nur drei Unentschieden herausgesprungen.

1 - Rio-Weltmeister und Schalke-Neuzugang Shkodran Mustafi absolvierte gegen Leipzig (0:3) im Alter von 28 Jahren sein erstes Bundesliga-Spiel

4 - Erstmals überstand der VfL Wolfsburg vier Liga-Spiele nacheinander ohne Gegentor

5 - Leverkusens Florian Wirtz schoss am Samstag drei Monate vor seinem 18. Geburtstag sein fünftes Bundesliga-Tor. Er ist der erste Spieler, der diese Marke vor Erreichen der Volljährigkeit schaffte.

7 - Der 1. FC Köln holte in dieser Saison bislang auswärts sieben von neun möglichen Punkten bei den Champions-League-Startern Dortmund, Leipzig und Gladbach - mehr als jeder andere Club. Zu den Bayern müssen die Kölner allerdings noch

7 - Der SC Freiburg erzielt beim 2:1 gegen Borussia Dortmund im siebten Heimspiel nacheinander mindestens zwei Tore und stellt damit den Vereinsrekord aus der Saison 1994/95 ein.

10 - Beim 3:0-Erfolg über den FC Schalke blieb RB Leipzig bereits zum zehnten Mal in dieser Saison ohne Gegentor. Das ist Liga-Bestwert.

14 - Wout Weghorst ist der erste Wolfsburger Spieler, der nach 20 Spieltagen auf 14 Treffer kommt

100 - Heiko Herrlich kassierte im 100. Bundesligaspiel als Trainer seine 39. Niederlage. Vor Augsburg war er beim VfL Bochum und Bayer Leverkusen Erstligacoach.

505 - Youssoufa Moukoko erzielte beim 1:2 in Dortmund im Alter von 16 Jahren, 2 Monaten und 17 Tagen sein zweites Bundesliga-Tor, damit ist er 505 Tage jünger als der bisherige Rekordhalter Christian Pulisic.

3926 - Tage nach seinem letzten Spiel für den VfB Stuttgart gab Sami Khedira sein Comeback in der Fußball-Bundesliga für Hertha BSC

© dpa-infocom, dpa:210207-99-337366/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7805166?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker