Bundesliga
«Eine Option»: Kruse vor Comeback bei Union Berlin

Berlin (dpa) – Union-Profi Max Kruse hofft nach dreimonatiger Verletzungspause auf sein Comeback im Bundesliga-Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

Freitag, 26.02.2021, 14:19 Uhr aktualisiert: 26.02.2021, 14:22 Uhr
Kann sich Hoffnung auf sein Comeback im Union-Trikot machen: Max Kruse.
Kann sich Hoffnung auf sein Comeback im Union-Trikot machen: Max Kruse. Foto: Maja Hitij

«Er hat in dieser Woche sehr gut und engagiert trainiert. Er ist sicher eine Option», erklärte Urs Fischer, Trainer des 1. FC Union, vor der Partie am Sonntag (13.30 Uhr/DAZN). Ex-Nationalspieler Kruse hatte schon beim jüngsten 1:0-Sieg der Berliner in der Fußball-Bundesliga beim SC Freiburg wieder zum Kader gehört, war aber noch nicht zum Einsatz gekommen.

Jetzt will der 32-Jährige wieder spielen. Ob Kruse als Einwechselspieler oder gleich für die Startelf geplant ist, ließ Fischer am Freitag offen: «Vorstellbar ist alles.» Unions prominenter Neuzugang ist trotz des langen Ausfalls wegen eines Muskelbündelrisses mit sechs Treffern weiter Top-Torjäger der Eisernen. Beim 3:1-Sieg im Hinspiel gegen 1899 war Kruse an allen drei Toren der Unioner direkt beteiligt. Union steht derzeit in der Tabelle mit 33 Punkten auf Rang sieben der Tabelle.

Fraglich ist bei Union der Einsatz von Linksverteidiger Christopher Lenz, der sich mit muskulären Problemen plagt. Die verletzten Niko Gießelmann, Taiwo Awoniyi, Sheraldo Becker und Anthony Ujah fehlen definitiv.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-607567/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7839737?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker