VfL-Sieg gegen Hertha
666 Minuten ohne Gegentor: Casteels rettet Wolfsburg-Serie

Wolfsburg (dpa) - Für Trainer Oliver Glasner war die Erklärung des nächsten Wolfsburger Sieges ganz einfach.

Sonntag, 28.02.2021, 11:03 Uhr aktualisiert: 28.02.2021, 11:06 Uhr
Hielt auch gegen Hertha sein Tor sauber: Wolfsburg-Keeper Koen Casteels.
Hielt auch gegen Hertha sein Tor sauber: Wolfsburg-Keeper Koen Casteels. Foto: Swen Pförtner

«Die Jungs haben sich am Ende in jeden Ball reingeworfen, und wenn doch etwas durchgekommen ist, haben wir einen sehr, sehr guten Torwart, der die Situationen entschärft hat», sagte Glasner nach dem 2:0 (1:0) gegen Hertha BSC. Für die Niedersachsen war es das siebte Ligaspiel zu null, Torwart Koen Casteels ist nun bereits seit 666 Minuten ohne Gegentor - und damit einer der Garanten für Wolfsburgs Platz drei in der Liga.

Der 28 Jahre alte Belgier hat sich zu einem der besten Torhüter in der Liga entwickelt. Stark auf der Linie, stark beim Rauslaufen und mit einer großen körperlichen Präsenz ist der 1,97 Meter große Torwart kaum zu überwinden. Mit nur 19 Gegentreffern hat der VfL die beste Defensive der Liga. Erst drei Teams vor den Grün-Weißen blieben in der Bundesliga-Historie in den ersten sechs Rückrundenspielen ohne Gegentor: Bayern München 1998/99 und der FC Schalke 04 2003/04.

Casteels bleibt trotz dieser Topwerte bescheiden. «Momentan lassen wir wenig Torchancen zu. Und wenn mal was durchkommt, dann bin ich da, wo ich gebraucht werde», sagte Casteels, der sich im ewigen Ranking auf Platz sechs vorgearbeitet hat. Vorne liegt weiterhin Timo Hildebrand mit 884 Minuten ohne Gegentreffer.

© dpa-infocom, dpa:210228-99-626363/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7842046?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker