Bundesliga
Eintracht befördert Chefscout Manga zum Profi-Direktor

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt hat Chefscout Ben Manga befördert und mit einem langfristigen Vertrag bis zum Sommer 2026 ausgestattet.

Freitag, 05.03.2021, 13:38 Uhr aktualisiert: 05.03.2021, 13:40 Uhr
Ben Manga wird künftig zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Chefscout als Direktor Profifußball und Kadermanager fungieren.
Ben Manga wird künftig zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Chefscout als Direktor Profifußball und Kadermanager fungieren. Foto: Frank Rumpenhorst

Der 47-Jährige wird beim hessischen Bundesligisten künftig zusätzlich zu seiner bisherigen Aufgabe als Direktor Profifußball und Kadermanager fungieren, teilte der Verein mit.

Der seit 2016 für die Frankfurter tätige Manga tritt die Nachfolge von Sportdirektor Bruno Hübner an, der am Saisonende ausscheidet. Die Vertragsverlängerung mit Manga sei «ein sehr starkes Zeichen für die Zukunft», sagte der im Sommer ebenfalls scheidende Sportvorstand Fredi Bobic, zumal dieser «auch von Topclubs stark umworben wurde».

Die Position eines Sportdirektors wird es bei der Eintracht ab der kommenden Saison nicht mehr geben. Neben dem Direktor Profifußball, der das Scouting und die Kaderplanung leitet, wird zukünftig der Posten eines Technischen Direktors eingerichtet. Dieser soll bis zum Saisonende gefunden werden und dann die zahlreichen und weiter zunehmenden administrativen Aufgaben des sportlichen Bereichs übernehmen.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-702825/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7851679?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Nachrichten-Ticker