Champions League
UEFA testet Video-Assistenten bei Sevilla gegen Chelsea

Berlin (dpa) - Die Europäische Fußball-Union installiert nun auch analog zum «Kölner Keller» in der Bundesliga ihren eigenen Videobeweisraum.

Dienstag, 01.12.2020, 11:55 Uhr aktualisiert: 01.12.2020, 11:58 Uhr
Der Video-Assistent kommt bei der Königsklassen-Partie zwischen Sevilla und Chelsea zum Einsatz.
Der Video-Assistent kommt bei der Königsklassen-Partie zwischen Sevilla und Chelsea zum Einsatz. Foto: Neil Hall

Wie die UEFA mitteilte, wird die VAR-Einrichtung im UEFA-Hauptquartier in Nyon zum ersten Mal am Mittwoch während der Champions-League-Partie zwischen dem FC Sevilla und FC Chelsea (21.00 Uhr/DAZN) zum Einsatz kommen. Bisher waren die Video-Assistenten (VAR) im Europacup immer vor Ort mobil.

Der portugiesische Schiedsrichter Artur Dias wird in Nyon durch die Video-Assistenten Tiago Bruno Lopes Martins und Luís Miguel Branco Godinho (beide Portugal) unterstützt. Zur Sicherheit werden aber vor Ort im Estadio Ramón Sánchez-Pizjuán die beiden VAR-Ersatzleute Paolo Valeri und Ciro Carbone (Italien) sein, um bei Verbindungsproblemen einspringen zu können.

© dpa-infocom, dpa:201201-99-528737/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7702849?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820622%2F
Nachrichten-Ticker