Europa League
Nach Corona-Test: Wolfsburg ohne Mbabu in die Ukraine

Wolfsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg wird das Europa-League-Rückspiel am Mittwoch bei Schachtjor Donezk definitiv ohne seinen positiv auf das Coronavirus getesteten Abwehrspieler Kevin Mbabu bestreiten.

Montag, 03.08.2020, 13:13 Uhr aktualisiert: 03.08.2020, 13:16 Uhr
Flog nicht mit dem VfL Wolfsburg in die Ukraine: Kevin Mbabu.
Flog nicht mit dem VfL Wolfsburg in die Ukraine: Kevin Mbabu. Foto: Peter Steffen

Theoretisch besteht bei dem Schweizer zwar die Hoffnung, dass er nach zwei weiteren Corona-Tests am Sonntag und Montag noch rechtzeitig bis zum Abflug in die Ukraine wieder seine Quarantäne beenden darf. VfL-Trainer Oliver Glasner erklärte jedoch aus rein sportlichen Gründen: «Kevin bleibt definitiv daheim. Er hat bis heute kein Training mit der Mannschaft absolviert. Deshalb wird er auch nicht im Kader stehen.»

Die Wolfsburger müssen am Mittwochabend (18.55 Uhr/DAZN) im Achtelfinal-Rückspiel in Kiew eine 1:2-Heimniederlage aus der ersten Partie wettmachen, um noch das Endrunden-Turnier der besten acht Teams in Nordrhein-Westfalen zu erreichen. Das Hinspiel gegen den ukrainischen Meister fand bereits im März statt, ehe der Wettbewerb wegen der Corona-Pandemie für mehrere Monate unterbrochen wurde.

© dpa-infocom, dpa:200803-99-23961/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7519211?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820628%2F
Nachrichten-Ticker