US-Großbank
JP Morgan bestätigt Finanzierung der Super League

Montreux (dpa) - Die neue Super League mit derzeit zwölf europäischen Fußball-Topclubs wird von der US-Großbank JP Morgan unterstützt. Das bestätigte das Unternehmen der englischen Nachrichtenagentur PA.

Montag, 19.04.2021, 11:57 Uhr aktualisiert: 19.04.2021, 12:00 Uhr
Die US-Bank JP Morgan unterstützt die Super League.
Die US-Bank JP Morgan unterstützt die Super League. Foto: Justin Lane

JP Morgan sichert demnach die Finanzierung des neuen Wettbewerbs, der den Teilnehmern garantierte Einnahmen in dreistelliger Millionenhöhe sichern soll.

Während der «anfänglichen Verpflichtungsperiode der Vereine» könnten Solidaritätsleistungen in Höhe von zehn Milliarden Euro ausgezahlt werden, hatten die Vereine mitgeteilt. Die Gründungsmitglieder sollen einen Betrag von 3,5 Milliarden Euro erhalten, «der ausschließlich für die Entwicklung ihrer Infrastruktur und zur Abfederung der Auswirkungen der Covid-Pandemie vorgesehen ist».

© dpa-infocom, dpa:210419-99-261796/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7923660?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820628%2F
Nachrichten-Ticker