Do., 28.06.2018

Deutschland - Südkorea 0:2 Die DFB-Spieler in der Einzelkritik

Sami Khedira (r) konnte dem Spiel gegen Südkorea nicht seinen Stempel aufdrücken.

Kasan (dpa) - Mit dem 0:2 (0:0) gegen Südkorea ist das erste Vorrunden-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft besiegelt. Von dpa

Mi., 27.06.2018

Müller raus, Özil zurück Mit Goretzka und Süle gegen Südkorea

Leon Goretzka darf gegen Südkorea von Anfang an auflaufen.

Kasan (dpa) - Joachim Löw setzt im so wichtigen letzten Gruppenspiel gegen Südkorea erstmals bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland auf Leon Goretzka und Niklas Süle. Von dpa


Mi., 27.06.2018

DFB wappnet sich mit Matrix Löw will «Klarheit» gegen Südkorea

Joachim Löw will sich nicht auf Rechenspiele einlassen.

Auf Rechenspiele will sich beim Weltmeister im letzten Gruppenspiel niemand einlassen. Das Achtelfinale liegt in der eigenen Hand. In Kasan erwartet Kapitän Neuer und Kollegen ein hitziger Nachmittag. Von dpa


Di., 26.06.2018

Letztes Gruppenspiel In Kasan wird's heiß - Löw will : «Für Klarheit sorgen»

Bundestrainer Joachim Löw

Noch schwebt die Gefahr der Blamage über dem Weltmeister. Mit einem deutlichen Sieg gegen Südkorea könnte sich die WM-Stimmung endgültig drehen. Rechnerische «Szenarien» hält Löw fern. Er spürt in seinem Team den «unbedingten Willen», das erste Etappenziel zu erreichen. Von dpa


Di., 26.06.2018

Mittelfeldzentrale Der Mann neben Kroos: Khedira, Gündogan, Goretzka oder Özil?

Ein Spieler in der Mittelfeldzentrale neben Toni Kroos wird gesucht.

Beim WM-Triumph vor vier Jahren war die Stabilität im Mittelfeld ein zentraler Erfolgsfaktor. In Russland fahndet Bundestrainer Löw noch nach der Idealbesetzung. Die Rudy-Verletzung zwingt ihn zum nächsten Versuch. Ein Confed-Cup-Star spielt irgendwie keine Rolle. Von dpa


Di., 26.06.2018

Jubel vor Schwedenbank FIFA: 5000 Franken und Rüge für DFB-Mitarbeiter

DFB-Büroleiter Georg Behlau jubelt nach dem Sieg-Tor der DFB-Elf vor der schwedischen Bank.

Moskau (dpa) - Nach den Tumulten beim deutschen WM-Vorrundenspiel gegen Schweden kommen DFB-Büroleiter Georg Behlau und Ulrich Voigt aus der Medienabteilung mit einer Geldstrafe davon. Von dpa


Di., 26.06.2018

Ex-Trainer Hitzfeld glaubt an DFB-Sieg: «Brennt nichts mehr an»

Der ehemalige Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld ist vom deutschen Weiterkommen überzeugt.

Samara (dpa) - Der langjährige Bayern- und Dortmund-Trainer Ottmar Hitzfeld rechnet bei der Fußball-WM in Russland fest mit einem deutschen Weiterkommen. Von dpa


Di., 26.06.2018

DFB-Team fliegt nach Kasan Gewarnt vor Südkorea: «Müssen unsere Pflicht erfüllen»

Antonio Rüdiger (l-r), Niklas Süle, Thomas Müller, Julian Draxler, Mesut Özil und Jonas Hector auf dem Trainingsplatz.

Im Schnelldurchlauf muss Bundestrainer Löw sein Team für das Gruppenfinale gegen Südkorea finden. Die Zeit ist knapp. Noch ist die Gefahr des Ausscheidens nicht gebannt. Ob jemand Weltmeister war oder nicht: Um das Achtelfinale zu erreichen, zählen frühere Verdienste nicht. Von dpa


Di., 26.06.2018

2014-Weltmeister Kramer: Debatte um DFB-Team «an den Haaren herbeigezogen»

Bei der WM in Russland TV-Experte: Weltmeister Christoph Kramer.

Watutinki (dpa) - Fußball-Weltmeister Christoph Kramer hat die jüngsten Diskussionen um die deutsche Nationalmannschaft als überzogen kritisiert und mehr Vertrauen in die handelnden Personen gefordert. Von dpa


Mo., 25.06.2018

Jubel vor Schweden-Bank Wenn die Leidenschaft zu groß wird: Team hinter dem Team

DFB-Büroleiter Georg Behlau jubelt nach dem Sieg-Tor der DFB-Elf vor der schwedischen Bank.

Fünf Physios, vier Ärzte, ein Yoga-Lehrer und, und, und - das Team hinter dem Team ist fast dreimal so groß wie Joachim Löws WM-Kader. Zwei Mitarbeiter erlangen durch das Schweden-Spiel Bekanntheit. Eine Sperre wie beim Argentinien-Ärger 2006 muss der DFB nicht fürchten. Von dpa


Mo., 25.06.2018

Bierhoff warnt Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Bierhoff warnt: Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Die Zeit ist knapp. Im Schnelldurchlauf muss Bundestrainer Löw sein Team für das Gruppenfinale gegen Südkorea finden. Noch ist die Gefahr des Ausscheidens nicht gebannt. Ob jemand Weltmeister war oder nicht: Um das Achtelfinale zu erreichen, zählen frühere Verdienste nicht. Von dpa


Mo., 25.06.2018

Aushilfs-Linksaußen Werner zündet auch ohne Tor - Lieblingsposition «vorne drin»

Spielt am liebsten ganz vorne: DFB-Offensiv-Ass Timo Werner.

Timo Werner ist eine erfrischende Erscheinung, auf dem Platz und außerhalb. Als Aushilfs-Linksaußen war er ein Erfolgsfaktor gegen Schweden. Trotzdem sieht er sich weiterhin als echte Neun. Gegen Südkorea soll beim WM-Neuling auch der Confed-Cup-Flow einsetzen. Von dpa


Mo., 25.06.2018

Gruppenfinale Löw startet Südkorea-Vorbereitung - «Das nächste Endspiel»

Bundestrainer Joachim Löw (M.) bereitet das DFB-Team auf Südkorea.

Nur ein Tag Vorbereitung in Watutinki, dann geht es auf nach Kasan. Dort soll am Mittwoch gegen Südkorea der Achtelfinale-Einzug perfekt gemacht werden. Bundestrainer Löw muss zunächst sehen, welches Personal er zur Verfügung hat. Die bisherige WM ist Warnung genug. Von dpa


So., 24.06.2018

Ein Tor ändert alles Nach Kroos' Kunststück «durchs Turnier reiten»

Hielt die DFB-Elf mit seinem Last-Minute-Tor in der WM: Toni Kroos.

So eine Gefühlsexplosion löste zuletzt Mario Götze im WM-Finale 2014 aus. Mit einem Geniestreich katapultiert Toni Kroos den Weltmeister zurück ins Turnier. Löw lobt nach seinem 100. Pflichtspiel die Moral, hebt den Weltmeister-Bonus auf und belohnt mit Familienbesuch. Von dpa


So., 24.06.2018

Interview Löw: «Es war ein Sieg der Moral»

Auch Bundestrainer Joachim Löw war nach dem Smchlusspfiff erleichtert.

Die Wende gegen Schweden sieht Bundestrainer Löw als positives Zeichen für das weitere Turnier. Über ein mögliches Achtelfinale gegen Brasilien will er aber noch nicht sprechen. Erst einmal muss sein Team regenerieren und dann gegen Südkorea gewinnen. Von dpa


Sa., 23.06.2018

Kroos trifft zum Sieg Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Die deutschen Spieler bejubeln den 2:1-Sieg über Schweden.

Für Joachim Löw war es eines der wichtigsten Spiele in seiner Karriere als Bundestrainer. Der Sieg Mexikos gegen Südkorea hatte den Druck auf die DFB-Elf noch einmal gewaltig erhöht. Und in der Nachspielzeit erlöste Toni Kroos den Weltmeister. Von dpa


Sa., 23.06.2018

Deutschland - Schweden 2:1 Die DFB-Spieler in der Einzelkritik

Torschütze Toni Kroos aus Deutschland jubelt über seinen Treffer zum 2:1-Endstand.

Sotschi (dpa) - Mit einem 2:1 (0:1)-Sieg gegen Schweden wahrt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Chance auf das Achtelfinale bei der WM in Russland. Von dpa


Sa., 23.06.2018

Deutschland - Mexiko 0:1 Die DFB-Spieler in der Einzelkritik

Thomas Müller konnte keine Akzente im deutschen Spiel setzen.

Moskau (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ihr WM-Auftaktspiel gegen Mexiko mit 0:1 (0:1) verloren. So waren die Leistungen der DFB-Spieler: Von dpa


Sa., 23.06.2018

2:1 gegen Schweden Reus und Kroos bringen DFB-Elf wieder auf Achtelfinalkurs

2:1 gegen Schweden: Reus und Kroos bringen DFB-Elf wieder auf Achtelfinalkurs

Vom Pechvogel zum Torhelden: Marco Reus hat vier Jahre nach seinem schmerzhaften Turnier-Aus für das erste große deutsche WM-Glück in Russland gesorgt. Und Toni Kroos sorgte dann am Samstag in Sotschi für den emotionalen Höhepunkt. Von dpa


Sa., 23.06.2018

Startelf gegen Schweden Löw baut um: Reus und Rudy ersetzen Özil und Khedira

Startelf gegen Schweden: Löw baut um: Reus und Rudy ersetzen Özil und Khedira

Sotschi - Titelverteidiger Deutschland kämpft am Abend in Sotschi gegen Schweden ohne Mesut Özil und Sami Khedira um seine Achtelfinal-Chance. Von dpa


Sa., 23.06.2018

Zweites Gruppenspiel Löw vor Match gegen Schweden sicher: «Gibt eine Reaktion»

Zweites Gruppenspiel: Löw vor Match gegen Schweden sicher: «Gibt eine Reaktion»

Jetzt zählt's! Entweder Deutschland kommt mit einem Sieg gegen Schweden wieder zurück ins WM-Rennen, oder die größte Blamage in der Turniergeschichte könnte perfekt sein. Noch nie ist ein DFB-Team in der Vorrunde gescheitert. Der Bundestrainer zweifelt nicht. Von dpa


Fr., 22.06.2018

Chance für Süle Ein Eckpfeiler bricht weg: Ohne Hummels gegen Schweden

Mats Hummels hat sich eine Halswirbelverletzung zugezogen und pausiert beim Training auf der Bank.

Eine Trainingsverletzung zwingt Mats Hummels zur Pause. Gegen Schweden muss Joachim Löw «sehr wahrscheinlich» auf den Münchner Innenverteidiger verzichten. Der vermutliche Ersatzmann bewies sich schon gegen Cristiano Ronaldo. Von dpa


Fr., 22.06.2018

Am Samstag gegen Schweden Löw fordert «Hingabe» - Ohne Hummels ins K.o.-Spiel

Bundestrainer Joachim Löw will seiner Linie auch im Spiel gegen Schweden treu bleiben.

Die Goldene Generation um Neuer, Kroos, Özil, Müller will nicht als gescheiterte Weltmeister in die Geschichte eingehen. Löw bleibt sich vor dem K.o.-Kampf gegen Schweden treu. Er stärkt die Führungskräfte. Die Zeit scheint zumindest reif für Reus. Süle vor WM-Debüt. Von dpa


Fr., 22.06.2018

Weltmeister missverstanden Hummels ärgert sich: Keine Lust auf Prügelknaben-Rolle

Fühlt sich missverstanden: Verteidiger Mats Hummels.

Mats Hummels ist beim Weltmeister Leistungsträger und Sprachrohr. Die Wahrnehmung seiner ersten kritischen WM-Aussagen passt dem 29-Jährigen nicht. Er zieht für sich erstmal eine Konsequenz. Von dpa


Fr., 22.06.2018

Unter Druck gegen Schweden DFB-Team hat null Bock auf vorzeitigen Rückflug

Zwiegespräch Löw (r) beim Austausch mit Assistenztrainer Marcus Sorg.

Es ist genug diskutiert. Der Weltmeister fühlt sich bereit für die WM-Wende. Mehr als personelle Änderungen soll ein mentaler Wechsel helfen. Der Bundestrainer will weiter auf seine erfahrenen Kräfte setzen. Ein Trumpf: Unter Druck hat das DFB-Team meist funktioniert. Von dpa


251 - 275 von 1148 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter