Mehrere Änderungen im DFB-Team
Ter Stegen im deutschen Tor gegen Chile

Kasan (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw will die Anfangself der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im zweiten Confed-Cup-Spiel auf mehreren Positionen verändern und setzt auf Torwart Marc-André ter Stegen.

Mittwoch, 21.06.2017, 17:04 Uhr aktualisiert: 21.06.2017, 17:08 Uhr
Marc-Andre ter Stegen wird gegen Chile im deutschen Tor stehen.
Marc-Andre ter Stegen wird gegen Chile im deutschen Tor stehen. Foto: Christian Charisius

Der Keeper vom FC Barcelona werde gegen Chile am Donnerstag in Kasan wie zuvor besprochen anstelle von Leverkusens Bernd Leno starten, kündigte Löw an.

Eine Einsatzgarantie gibt es wie beim 3:2 gegen Australien für Kapitän Julian Draxler, Jonas Hector, Shkodran Mustafi und Joshua Kimmich. «Es würde keinen Sinn machen, sieben oder acht Positionen zu tauschen», sagte Löw. «Aber drei oder vier sind denkbar.»

Im Duell mit dem Südamerikameister will der Weltmeister-Coach seinen 100. Länderspielsieg als Bundestrainer verbuchen. «Wenn man 100 Siege feiert, finde ich das schon gut, besser als 100 Niederlagen.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4946258?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820663%2F
Nachrichten-Ticker