Nations League
Kölner Hector bleibt bei DFB-Team: Stauchung am Sprunggelenk

Leipzig (dpa) - Nationalspieler Jonas Hector hat sich beim 3:0-Sieg des DFB-Teams gegen Russland eine Verstauchung am linken Sprunggelenk zugezogen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund nach einer weiteren Untersuchung des Kölner Profis mit.

Freitag, 16.11.2018, 13:04 Uhr aktualisiert: 16.11.2018, 13:08 Uhr
Bei Jonas Hector konnte ein Bruch oder ein Bänderriss ausgeschlossen werden.
Bei Jonas Hector konnte ein Bruch oder ein Bänderriss ausgeschlossen werden. Foto: Hendrik Schmidt

Hector musste in Leipzig in der zweiten Halbzeit nach einem bösen Foul von Alexander Jerochin ausgewechselt werden. Ein Bruch oder ein Bänderriss aber konnte beim 28-jährigen Nationalspieler ausgeschlossen werden. Hector bleibt für das Nations-League-Spiel am Montag gegen Holland weiter im Kader und wird von der medizinischen Abteilung des DFB behandelt. Sein Mitwirken gegen Holland ist offen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6194977?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820663%2F
Nachrichten-Ticker