EM-Quali
Infekt: Nationalspieler Gündogan fällt gegen Nordirland aus

Belfast (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss im EM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland ohne Ilkay Gündogan antreten.

Sonntag, 08.09.2019, 16:17 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 16:20 Uhr
Gündogan (M) fällt im EM-Qualifikationsspiel gegen Noprdirland krankheitsbedingt aus.
Gündogan (M) fällt im EM-Qualifikationsspiel gegen Noprdirland krankheitsbedingt aus. Foto: Axel Heimken

Der Mittelfeldspieler von Manchester City fällt wegen eines grippalen Infekts für die Partie am Montag in Belfast aus. Das teilte der DFB am Sonntag mit. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung darüber berichtet.

Der 28-Jährige reiste am Sonntag zwar mit dem DFB-Team von Hamburg nach Belfast an, verließ das Quartier aber am Nachmittag vorzeitig. Er sollte eigentlich vor dem Abschlusstraining des Nationalteams auch zusammen mit Bundestrainer Joachim Löw an der Pressekonferenz des DFB zum Spiel teilnehmen. Hier wird er nun kurzfristig durch Joshua Kimmich ersetzt, wie der Verband berichtete.

Gündogan war nach dem 2:4 gegen die Niederlande ein heißer Kandidat für eine veränderte Startformation gegen die Nordiren. Vor ihm musste bereits Nico Schulz am Samstag das DFB-Team verlassen. Der Außenverteidiger von Borussia Dortmund hatte sich gegen Holland eine Bandverletzung am linken Fuß zugezogen. Löw hätte bei einem Ausfall von Gündogan gegen die Nordiren nur noch 16 Feldspieler im Kader.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6909772?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820663%2F
Nachrichten-Ticker