U21-Europameisterschaft
Baku: Fehlende EM-Vorbereitung ein «krasser Nachteil»

Szekesfehervar (dpa) - Der deutsche U21-Nationalspieler Ridle Baku sieht im ungewöhnlichen EM-Modus mit dem Turnierstart wenige Tage nach einem Bundesliga-Spieltag einen «krassen» Nachteil.

Mittwoch, 24.03.2021, 11:28 Uhr aktualisiert: 24.03.2021, 11:30 Uhr
Ridle Baku (r) sieht in der kurzen EM-Vorbereitung einen Nachteil.
Ridle Baku (r) sieht in der kurzen EM-Vorbereitung einen Nachteil. Foto: Marton Monus

«Das kann man nicht anders sagen», sagte der 22 Jahre alte Fußball-Profi vom VfL Wolfsburg dem Onlineportal «Sportbuzzer». «Die EM findet mitten in der Saison statt, zudem gibt’s keine richtige Vorbereitung», ergänzte er. Die deutsche Auswahl, aus der Baku als einziger bereits ein A-Länderspiel bestritten hat, startet am Mittwoch (21.00 Uhr/ProSieben) gegen Mit-Gastgeber Ungarn in die Turnier-Vorrunde.

Die EM wurde wegen der Corona-Pandemie zweigeteilt, die K.o.-Phase findet ab Ende Mai in Ungarn und Slowenien statt. «Man muss aus den Umständen das Beste machen», forderte Baku. Das Wichtigste sei es, die vier U21-Neulinge um BVB-Talent Youssoufa Moukoko schnell in die Mannschaft zu integrieren. «Wenn uns das gelingt und jeder Einzelne seine individuelle Qualität zeigt, können wir erfolgreich sein.»

Als stärksten Gruppengegner sieht Baku die Niederlande, gegen die die DFB-Elf am Samstag (21.00 Uhr/ProSieben) ihr zweites Spiel bestreitet: «Es dürfte ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen uns und den Niederlanden werden, wer in der Gruppe am Ende auf Platz eins steht.»

© dpa-infocom, dpa:210324-99-949648/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7883356?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820663%2F
Nachrichten-Ticker