Fr., 29.04.2016

Münsters Wahl zum Fußballer des Jahres Wenker-Nachfolger wird gesucht: Wer ist Münsters bester Flemmer der Saison?

Vielleicht ein Kandidat: Torjäger Mike Liszka aus Gievenbeck (r.).

Vielleicht ein Kandidat: Torjäger Mike Liszka aus Gievenbeck (r.). Foto: Peter Leßmann

Münster - 

Es geht wieder los. Zum dritten Mal suchen die Münstersche Zeitung und 11Flemmer mit Hilfe von Hauptsponsor Agravis den Fußballer des Jahres. Neu im Boot ist das Heimspiel. Ab sofort läuft die Vorschlagsrunde – und die findet bei Facebook statt.

Von Thomas Rellmann

Gesucht wird also ab sofort, und das nun zum dritten Mal, der beste Kicker der Stadt in dieser Saison – und damit der Nachfolger des amtierenden Champions Pascal Wenker (TSV Handorf) und von Premierensieger Enno Stemmerich (BW Aasee). Veranstalter sind einmal mehr das Portal 11Flemmer und die Münstersche Zeitung, als dritte und neue Kraft mit an Bord ist zudem jetzt das in der Szene bestens bekannte und vernetzte Heimspiel. Hauptsponsor bleibt das Agrarhandelsunternehmen Agravis Raiffeisen AG, darüber hinaus beteiligt sich einmal mehr Karstadt Sport und verlost Gutscheine unter allen Teilnehmern der Wahl.

Der dritte große Partner stellt den passenden Rahmen für die Siegerehrung. In der Hafenarena, die in diesem EM-Sommer wieder die Massen zum Public Viewing anlockt, kommt es am 22. Juni im dortigen Vip-Bereich zur Siegerehrung. An diesem Mittwoch werden die drei Erstplatzierten ab 19 Uhr ausgezeichnet, ehe die geladenen Gäste gemeinsam die spannenden finalen Gruppenspiele Italien gegen Irland und Schweden gegen Belgien schauen können. Geehrt wird in diesem Rahmen natürlich auch gleichzeitig wieder der Gewinner des Agravis-Fairplaypreises. Dieser geht an einen Spieler oder eine Mannschaft, die sich um eine besonders sportliche Aktion verdient gemacht hat. Der Vorstand des Fußballkreises Münster bildet hierfür die Jury. 2014 siegte bei dieser Wahl Stefan Herud (1. FC Mecklenbeck), 2015 lagen die Damen von Concordia Albachten vorn.

Bei der Einzelwahl geht es in diesem Jahr wie folgt zu: Ab sofort haben alle Fußballbegeisterten in Münster die Chance, bei Facebook ihre Anwärter für eine Nominierung zu posten. 11Flemmer und das Heimspiel Münster stellen dafür ihre Seiten zur Verfügung. Der entsprechende zu kommentierende Post ist vorbereitet und erscheint an diesem Freitag. Alternativ ist aber auch ein Vorschlag per Mail (sport@muensterschezeitung.de) möglich. Bis zum 11. Mai sammeln wir Ideen, dann tagt eine Jury – bestehend aus Sportredakteuren der drei Veranstalter – und benennt die elf Kandidaten, die es auf die endgültige Liste schaffen. Die finale Abstimmung beginnt schließlich am 14. Mai auf der Homepage der MZ und läuft bis eine Woche nach dem letzten Punktspieltag (5. Juni).

Wie in den Vorjahren können sich die Preise sehen lassen. Der Sieger erhält satte 1000 Euro, der Zweite noch 750 und auch der Dritte 500. Zudem gehen 500 Euro an den Fairplaypreis-Gewinner. Zugelassen sind alle männlichen und weiblichen Kicker aus Münster ab dem A-Jugend-Alter aufwärts, aber nur einer pro Verein. Sie alle müssen in der abgelaufenen Saison mindestens für eine Halbserie bei einer Mannschaft aus der Stadt – liga-unabhängig – gekickt haben.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3967138?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F3967136%2F