Wahl zu Münsters Fußballer des Jahres
Verena Funke: „Ich war total baff“

Münster -

Die Fußball-Frauen von Wacker Mecklenbeck kann man getrost in die Rubrik „Überraschung der Saison“ stecken. Als Tabellenfünfter schlägt sich der Aufsteiger mehr als achtbar – und dank Kapitänin Verena Funke, die stets vorangeht. Auch ein Grund, warum sie zu den Nominierten gehört.

Montag, 13.05.2019, 17:08 Uhr aktualisiert: 13.05.2019, 17:30 Uhr
Nominiert: Wackers Verena Funke (l.)
Nominiert: Wackers Verena Funke (l.) Foto: Jürgen Peperhowe

Zweimal hätte sie in den Genuss der zünftigen Flemmer-Party kommen können. Als Teamkollegin der Siegerin Tini Dirks (2016) und der Drittplatzierten Britta Stein (2018). Pustekuchen. Verena Funke war nicht zugegen, weil die Platzierten nur eine gewisse Anzahl an Mitspielern mitnehmen dürfen. In der Regel elf an der Zahl. Macht Sinn. Funke blieb draußen.

Nun muss sie nicht länger in die Röhre schauen. Die 26-jährige Spielführerin von Westfalenligist Wacker Mecklenbeck ist Teil des erlauchten Kreises – und in den vergangenen Tagen ein wenig geplatzt. Vor Stolz. „Ich war total baff“, sagt sie über den Moment, als sie den Screenshot zur Nominierung im Netz in der WhatsApp-Gruppe des Teams sah. „Ich dachte, das wäre ein Scherz.“ War’s nicht.

Beim Aufsteiger spielt sie eine überragende Saison im Zentrum. Funke ist eine, die ihre „Meute“ auf dem Feld motivieren und mitziehen kann. Und ab und an laut wird, wenn es nicht so läuft. Die Kapitänin darf das, muss das.

Ihr fußballerischen Wurzeln hat die gebürtige Münsteranerin bei BW Greven. Von da zog sie aus nach Rheine. Beim dort einst beheimateten FC Heike kickte sich viele Jahre in der Regionalliga. Immer wieder pendelte sie – bis es der Kauffrau für Büromanagement denn doch zu viel wurde. Eine Freundin lotste sie zur Wacker. Ein Segen für den Club.

In ihrer Freizeit springt sie ganz gerne mal in die bajuwarische Fan-Kutte. Ja, Bayern München ist für sie eine Herzensangelegenheit. Ihr Papa wohnt in der Metropole. Wie praktisch. „Wir machen gegen Frankfurt alles klar“, sagt sie ohne mit der Wimper zu zucken. „Deutscher Meister wird nur der FCB!“ Na denn.

Mehr zum Thema
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6610241?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F3967136%2F
Nachrichten-Ticker