Fußball: Bezirksliga
Nach Kräfte zehrender Saison sehnt der SC Greven 09 das Ende herbei

Greven -

Zwei Halbzeiten noch, dann ist die wechselhafte Saison der 09-Fußballer Geschichte. das Spiel gegen den TuS Recke gehen die Grevener mit großer Lockerheit an.

Freitag, 26.05.2017, 14:31 Uhr aktualisiert: 28.05.2017, 18:19 Uhr
Großen Anteil am vorzeitigen Klassenerhalt besaß Grevens Emre Kücükosman (am Ball).
Großen Anteil am vorzeitigen Klassenerhalt besaß Grevens Emre Kücükosman (am Ball). Foto: scha

Wer hätte vor einem halben Jahr damit gerechnet, dass sich die Fußballer des SC Greven 09 an ihrem letzten Spieltag mehr über die dritte als über die erste und zweite Halbzeit Gedanken machen würden? Das ehemalige Kellerkind 09, das sich auf einen achtbaren Mittelfeldplatz vorgearbeitet hat, geht das auf Samstag vorgezogene Spiel gegen Recke mit großer Lockerheit an. Vorbei die Anspannung der vergangenen Wochen, die bei allen Beteiligten Kraft gekostet und Spuren hinterlassen hat. „Das hat schon ein paar Körner gekostet“, meint Sommer, der das Saisonende und die vierwöchige Schaffenspause herbeisehnt.

Mit einem „einigermaßen vernünftigen Ergebnis“ (Sommer) will der Bezirksligist aus dieser wechselhaften Saison verabschieden. Das Ende ist versöhnlich. „Das Saisonziel haben wir mehr als erreicht.“

Steffen Herting, Thomas Brüning, Dominik Wessels und Luca Dömer fehlen an diesem letzten Spieltag. Hinter dem Einsatz von Sebastian Sterthaus steht ein Fragezeichen. Daher wird der Kader auch diesmal ein verjüngt. Vier A-Jugendlihe stehen im Aufgebot im Duell mit dem Tabellenvierten, von dem sich die Grevener im Hinspiel unentschieden getrennt haben. Während Recke am Sonntag auf der eigenen Anlage Saisonabschluss feiert, will der SC 09 die dritte Halbzeit direkt ans Spiel anschließen und das DFB-Pokalendspiel gemeinsam verfolgen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4878279?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker