Di., 30.05.2017

Jugendfußball: Bezirksliga Das Bollwerk der C-Junioren-Fußballer des SC Greven 09 hält lange

Timo Dusny 

Timo Dusny  Foto: sba

Greven - 

Der Meister der C-Junioren-Bezirksliga marschiert und marschiert. Das Bollwerk, dass die Grevener Fußballer gegen Gievenbeck erstellt haben, hält lange, fällt aber dann doch.

Von Sven Thiele

Nein, gegen diese Mannschaft ist in der Bezirksliga einfach kein Kraut gewachsen. Die C-Junioren des SC Greven 09, beileibe keine Schießbude, mussten am Samstag beim Aufeinandertreffen mit dem 1. FC Gievenbeck die Überlegenheit des bereits feststehenden Meisters anerkennen. Ebenso deutlich wie im Hinspiel, nämlich mit 0:4, endete der Vergleich des Dritten gegen den Ersten.

Allerdings, auch das muss gesagt werden, anders als beim ersten Aufeinandertreffen hielten die 09er die Partie lange Zeit offen. Bis zur 55. Minute dauerte es bis Gievenbeck zum ersten Tor des Tages kam. „Bis dahin haben wir es richtig gut gemacht“, zeigte sich Timo Dusny vom Auftritt seiner Elf angetan. „Wir mussten intensiv verteidigen und waren näher an einem Erfolg dran als im Hinspiel“, berichtete der 09-Trainer.

Bis zur besagten 55. Minute, in der der haushohe Favorit zum ersten Mal zulangte. In der Folgezeit zahlten die Grevener Tribut für den hohen Einsatz. Innerhalb von nur sieben Minuten unterstrich Gievenbeck seine Kaltschnäuzigkeit und brachte den Erfolg unter Dach und Fach, der aus Sicht der Grevener zu hoch ausfiel. „Bitter ist an diesem Spiel nur die Höhe der Niederlage“, meinte Dusny, dessen Team nach dem spielfreien Pfingstwochen zum letzten Mal in dieser Saison aufläuft. Beim SuS Neuenkirchen soll diese so erfolgreiche Spielzeit mit einem Dreier gekrönt werden.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4890766?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F