Fußball: Bezirksliga
Der Rückkehrer: Greven 09 freut sich über die Verpflichtung von Patrick Fechtel

Greven -

Harald Peppenhorst hat in den vergangenen Monaten viele Gespräche geführt, um die Kaderplanung des Fußball-Bezirksligisten unter Dach und Fach zu bringen. Besonders umworben hat der sportliche Leiter des SC Greven 09 einen Spieler. Und das aus gutem Grund.

Mittwoch, 31.05.2017, 18:15 Uhr
Große Freude auf allen Seiten: 09-Trainer Andreas Sommer (links) sowie Harald und Ulli Peppenhorst (3. und 4. von rechts) freuen sich über die Rückkehr von Patrick Fechtel (2. von links).
Große Freude auf allen Seiten: 09-Trainer Andreas Sommer (links) sowie Harald und Ulli Peppenhorst (3. und 4. von rechts) freuen sich über die Rückkehr von Patrick Fechtel (2. von links). Foto: Sven Thiele

Er ist wieder da: Ein Jahr nach seinem Wechsel zum Landesligisten SC Münster 08 kehrt Patrick Fechtel in die Schöneflieth zurück. Dorthin, wo er nicht nur sportlich verwurzelt ist, sich bestens auskennt und geschätzt wird. Der 26-jährige Stürmer hat beim SC Greven 09 bereits sechs Spielzeiten verbracht.

Die Verpflichtung Fechtels ist so etwas wie das I-Tüpfelchen auf eine Saisonplanung, wie sie der SC Greven 09 selten zuvor erlebt hat. Mit enormer Akribie, in zahllosen Gesprächen, einem langen zeitlichen Vorlauf und bemerkenswerten Resultaten hat Harald Peppenhorst den Kader des Fußball-Bezirksligisten zusammengestellt. Einen besonders langen Atem bewies der Sportliche Leiter bei der Rückholaktion von Patrick Fechtel.

Gerne hätte Harald Peppenhorst den Stürmer bereits zur Winterpause vom Landesligisten losgeeist. Auch wenn dieses Vorhaben nicht gelang, blieben die 09-Verantwortlichen am Ball. Und im Gespräch. „Wir waren ständig mit ihm in Kontakt“, unterstreicht 09-Trainer Andreas Sommer das intensive Werben um den in der Schöneflieth beliebten Torjäger. Am Ende machte der SC Münster 08 den Weg frei. „Wir haben das analysiert und gemeinsam mit dem Spieler entschieden, dass ein Wechsel zurück nach Greven für ihn das Beste ist“, sagt Münsters Trainer Mirsad Celebic, der große Stücke auf den Offensivspieler hält. „Er hätte das Zeug dazu auch höher als Landesliga zu spielen. Dazu müssten aber die Lebensumstände passen. Dazu müsste er viel investieren.“ Das freilich soll kein Vorwurf an die Adresse Fechtels sein, darauf legt Celebic großen Wert. Er weiß um die Situation, dass Fechtel keinen Führerschein hat, in Greven wohnt, und zudem im Schichtdienst arbeitet. „Unter den Umständen ist es beeindruckend, wie oft er beim Training war und welche Leistung er im Spiel gebracht hat.“ Bis zur letzten Minute habe er alles für Münster 08 gegeben, was man ihm hoch anrechne.

Auch Fechtel räumt ein, dass der Zeitaufwand ein gewichtiges Argument war, den Wechsel anzustreben.

Nach den Winterverstärkungen von Julian Loose und Sebastian Sterthaus stoßen zur neuen Saison neben Fechtel Julian Höfker (Emsdetten 05), Sven Jaspert (Emsdetten 05) und Sven Meckelholt (SV Burgsteinfurt) zur Mannschaft hinzu, die mit den eigenen hoffnungsvollen A-Junioren und dem Gros der bestehenden Mannschaft den künftigen 20-köpfigen Kader (plus Torhüter) bilden werden.

Trainingsauftakt des Bezirksligisten ist der 4. Juli. Bis dahin geht es in die wenn auch kurze Sommerpause. „Die aus auch dringend nötig“, so Trainer Andreas Sommer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4893716?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker