Fußball: Aufstiegsrelegation Kreisliga B
Fast wie zu Hause: Gimbte empfängt Handorf in der Schöneflieth

Gimbte -

Die Aufregung über die Platzsperre in der Gimbter Schlage war groß. Nun aber, findet BG-Trainer Dragan Grujic, dürfen sich bitteschön alle wieder auf das Wesentliche konzentrieren, sprich: Auf den Fußball und die Aufstiegsrelegation.

Donnerstag, 01.06.2017, 05:00 Uhr aktualisiert: 01.06.2017, 15:31 Uhr
Peer Kösters 
Peer Kösters  Foto: Ulrich Schaper

Die Aufgabe heute Abend (19.30 Uhr) ist nicht zu vernachlässigen. Mit dem TSV Handorf, dem Vizemeister der Kreisliga B2, wartet ein nicht zu unterschätzender Gegner. Zwar ist die Punkteausbeute der Handorfer etwas geringer (69 Punkte gegenüber 76 von Gimbte), in Sachen Tordifferenz hat der TSV aber leicht die Nase vorn (70 gegenüber 64 von Gimbte). Ein leichter Vorteil für das Team von Grujic könnte sein, dass sich Handorf in der Meisterschaftsrunde nicht gerade als auswärtsstark präsentiert hat – nur acht von 15 Begegnungen konnte das Team von Trainer Nicolas Hendricks gewinnen.

Und Gimbte? Fühlt sich für den Vergleich gerüstet. Greven 09 sprang schnell zur Hilfe und stellte für das Relegationsspiel die Schöneflieth zur Verfügung. Bereits am Dienstag bat Grujic sein Team dort zum Training.

„Die meisten von uns haben ja schon einmal für 09 gespielt – für viele war das daher keine ungewohnte Atmosphäre.“ Man habe ein spontanes Trainingsmatch gegen das Bezirksliga-Team von Andreas Sommer absolviert und auch anschließend noch beisammen gesessen.

„Wir sehen das alles entspannt, und freuen uns auf das Spiel.“ Wieder mit dabei ist USA-Rückkehrer Peer Kösters.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4893839?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker