Tennis: SC Falke Saerbeck
Erfolgreiche Spätvorstellung

Saerbeck -

Auf einen erfolgreichen Spieltag blicken die Seniorenmannschaften der Saerbecker Tennisabteilung zurück.

Montag, 03.07.2017, 23:00 Uhr aktualisiert: 05.07.2017, 16:17 Uhr
Klaus Ehrich (li.) und Martin Wenners sicherten im Doppel den Siegpunkt gegen Bösensell.
Klaus Ehrich (li.) und Martin Wenners sicherten im Doppel den Siegpunkt gegen Bösensell.

Das gab es auf der Saerbecker Anlage auch noch nie: Punkt 22.20 Uhr wurde der letzte Ball gespielt. Die Gäste aus Bösensell gewannen das zweite Doppel mit 10:8 im Match-Tiebreak des dritten Satzes und holten sich den zweiten Punkt zum 2:4 gegen die Herren 50 des SC Falke Saerbeck.

Die Partie wurde durch eine Regenpause unterbrochen. Danach ging es für die Blau-Weißen gut weiter, denn Martin Wenners, Andreas Schlerka und Norbert Pott gewannen ihre Partien jeweils deutlich. Ferdi Büchter erwischte im Spitzeneinzel einen sehr starken Gegner und unterlag mit 4:6 und 5:7. Mit einer 3:1-Führung ging man danach in die Schlussdoppel.

Hier machten Wenners/Ehrich mit 6:0 und 6:2 alles klar zur 4:1-Führung, ehe das letzte Doppel den 4:2-Endstand brachte. Die Blau-Weißen sind mit der Vizemeisterschaft zufrieden und werden im nächsten Jahr einen neuen Anlauf in Richtung Aufstieg nehmen.

Eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung zeigten die Herren 40 des SC Falke beim Tabellenletzten Ostbevern. Verdient, aber vom Ergebnis her zu hoch gab es einen 8:1-Erfolg, mit dem die Blau-Weißen ihre Meisterschaftschancen wahrten. Am kommenden, letzten Spieltag kommt es damit zu einem echten „Showdown“ auf der Saerbecker Anlage, wenn der Tabellenführer aus Handorf antritt.

In Ostbevern stand der Sieg schon nach den Einzeln fest. Hendrik Bohse, Sebastian Althaus, Peter Meinert, Thomas Klein, Jan Pieper und Florian Schewe gewannen ihre Partien jeweils in zwei Sätzen. Lediglich in den Doppeln wurde es dann noch einmal spannend, denn nur Althaus/Klein konnten in zwei Sätzen gewinnen.

Schewe/Wenners behielten nach Matchball gegen sich erst im Tiebreak des dritten Satzes mit 10:7 die Oberhand. Bohse/Meinert gaben den Ehrenpunkt durch ein 8:10 im Match-Tiebreak ab.

Mit einem nicht zu erwartenden 5:1-Auswärtserfolg beim Tabellenführer Westbevern gelang den Damen ein Husarenstückchen und voraussichtlich der vorzeitige Klassenerhalt in der Bezirksklasse. Schon nach den Einzeln lagen die Saerbeckerinnen mit 3:1 vorne. Marita Kraken, Hildegard Sievers und Michaela Meinert gewannen ihre Partien jeweils in zwei Sätzen. Lisa Klein-Twickler unterlag denkbar knapp in drei Sätzen 6:3, 6:7 und 8:10.

Die Doppel brachten noch einmal Spannung, denn nach leichten Satzgewinnen der Saerbecker Damen glich Westbevern im zweiten Durchgang jeweils aus. Die Match-Tiebreaks waren anschließend aber wieder eine klare Sache für die Blau-Weißen. Mit 10:5 und 10:2 beendeten Kraken/Sievert und Klein-Twickler/Meinert eine spannende Tennispartie zu ihren Gunsten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4979808?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker