Tennis: TVE Greven
Rumpfmannschaft rettet Remis

Die Tennisdamen des TVE hatten mit großen personellen Problemen zu kämpfen. Am Ende erkämpfte die Mannschaft aber noch ein Unentschieden.

Donnerstag, 06.07.2017, 06:00 Uhr
Die Damen des TVE Greven haben mit großen personellen Sorgen zu kämpfen.
Die Damen des TVE Greven haben mit großen personellen Sorgen zu kämpfen.

Nach einem gutem Start in die Saison und Platz eins in der Tabelle haben die Damen des TVE Greven in ihren letzten Matches mit Langzeitverletzten zu kämpfen. Nur noch eine Rumpfmannschaft kämpft sich Woche für Woche durch die Spiele. Nach dem verlorenen Turnier in Ahaus war der TVE zu Gast bei DJK Adler Buldern. Mit nur drei Spielerinnen für die Einzel traten die Damen an. Spieler-Coach Fini Kleimeyer (6:0, 6:1) sicherte den ersten Punkt. Kati Harrach (6:4, 5:7, 8:10) musste sich im Tiebreak geschlagen geben. Großer Druck lag auf Anita Liebers (6:1, 6:7, 10:8). Mit Siegeswillen und variantenreichen Schlägen sicherte sie den zweiten Punkt. Einzelstand: 2:2. Das erste Doppel Fini Kleimeyer/Anita Liebers (7:6, 6:3) spielte taktisch klug. Für das zweite Doppel Kati Harrach/Martina Kock (3:6, 2:6), das zum ersten Mal zum Einsatz für das Team kam, reichte nicht zum Matchgewinn. Ein 3:3: war der Entstand der Begegnung. Ein schöner Erfolg für die TVE-Damen, wenn man die Ausgangslage betrachtet. Im letzten Heimspiel am 8. Juni ist der TV Ladbergen zu Gast. Hier hoffen die Damen auf den Einsatz von Kimi Yoshimura.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4986436?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker