Fußball: Kreispokal
Sommer will ernst machen

Greven -

Nichts spricht dafür, dass der SC Greven 09 an der ersten Pokalhürde scheitern könnte. Trotzdem mahnt 09-Trainer Andreas Sommer zur Konzentration.

Freitag, 04.08.2017, 17:00 Uhr
Wieder fit: Sebastian Sterthaus
Wieder fit: Sebastian Sterthaus Foto: sba

Die Schlagzahl in der Vorbereitung ist hoch, der Konkurrenzkampf groß und Langzeitverletzte wie Sebastian Sterthaus wieder fit. Mit Entschlossenheit und Akribie geht der SC Greven 09 das Unterfangen Bezirksliga an. Und genauso konzentriert will sich die Mannschaft von Andreas Sommer und Ulli Peppenhorst der ersten Pflichtaufgabe widmen. Die erscheint lösbar. Im Kreispokal gastiert der SC 09 am Sonntagnachmittag beim C-Ligisten Teutonia Coerde.

„Wir müssen jedes Spiel ernst nehmen“, stellt Andreas Sommer klar, dass er sich jedwede Leichtfertigkeit verbittet. Zwei Tage Trainingspause hat er seinen Spielern gegönnt, bevor er im Kreispokal wieder Volldampf-Fußball mit einem positiven Ausgang für seine Elf erwartet. „Von der Ligazugehörigkeit her müssen wir normalerweise gewinnen“, nimmt er die Favoritenrolle selbstverständlich an.

Als Generalprobe für den Meisterschaftsauftakt eine Woche später will der 09-Trainer das Spiel in Münster allerdings nicht verstanden wissen. Da die Begegnung auf Asche angesetzt ist, will Sommer die Spieler seines Kaders schonen, die vorgeschädigt sind. „Es wir nicht die komplette Startelf der nächsten Woche auflaufen“, stellt er klar. Doch da der Konkurrenzdruck innerhalb des Kaders ohnehin groß ist, dürfte dieser Umstand den Kampf um die Stammplätze nur noch mehr anheizen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5055613?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker