Fußball: Kreispokal
Das Derby als Motivationsspritze

Greven -

Während die Vorbereitung noch nicht richtig rund läuft, kann die DJK Blau-Weiß im Kreispokal ein erstes Fleißkärtchen sammeln. Vorausgesetzt, das Team von Peter Lakenbrink bezwingt am Samstag den B-Ligisten Ottmarsbocholt.

Samstag, 05.08.2017, 07:00 Uhr
Peter Lakenbrink 
Peter Lakenbrink  Foto: Ulrich Schaper

Gewinnt die DJK am Samstag in der ersten Kreispokalrunde beim B-Ligisten Ottmarsbocholt, winkt ein Aufeinandertreffen mit dem SC Greven 09. Das allein genügt als Motivationsspritze für den A-Liga-Aufsteiger, dessen Trainer Peter Lakenbrink keinen Zweifel an der Entschlossenheit seiner Mannschaft aufkommen lässt.

Dabei läuft bei den DJKlern, die sich seit zwei Wochen auf die kommende Spielzeit vorbereiten, längst noch nicht alles rund. Auch das räumt Lakenbrink ein: „Wir sind noch längst nicht bei 100 Prozent, weder konditionell, noch spielerisch.“ Vor allem personell sind die Blau-Weißen alles andere als auf Rosen gebettet. Mangels Masse fiel gar der geplante Test gegen Kinderhaus am vergangenen Wochenende aus. Und auch beim A-Liga-Absteiger Ottmarsbocholt, der für Lakenbrink ein „vollkommen unbeschriebenes Blatt“ ist, fehlen Leistungsträger wie Chris Helmig, Maurice Seikowski und Nikolai Lange. Doch dürfte alleine das in Aussicht stehende Derby Kräfte frei setzen. Davon ist Peter Lakenbrink jedenfalls überzeugt und setzt beim ersten Pflichtspiel der Saison voll auf Sieg.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5055661?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker