Fußball: Erste Runde im Kreispokal
SC 09 lässt keine Pokalspannung zu

Greven -

Wenig Mühe bereitete C-Ligist Teutonia Coerde dem Bezirksligisten SC Greven 09. Der konnte es sich am Sonntag sogar erlauben, zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt zu lassen.

Sonntag, 06.08.2017, 18:00 Uhr aktualisiert: 07.08.2017, 13:04 Uhr
Treffsicher auch im Pokal: Patrick Fechtel steuerte zwei Tore zum souveränen Erfolg im Pokal bei..
Treffsicher auch im Pokal: Patrick Fechtel steuerte zwei Tore zum souveränen Erfolg im Pokal bei.. Foto: Heimspiel/Alex Piccin

Höher als in den Schongang musste der SC Greven 09 am Sonntagnachmittag nicht schalten, um in der ersten Kreispokalrunde zu bestehen. Beim 6:0 (3:0) war bereits nach einer halben Stunde klar, dass dem C-Ligisten Teutonia Coerde nicht die Mittel zur Verfügung standen, den SC 09 ernsthaft zu bedrängen und für eine Pokalüberraschung zu sorgen. Stattdessen spulte der favorisierte Bezirksligist sein Pensum souverän herunter und war drückend überlegen. Fechtel (2), Sooky, Mennemeyer, Fousseni und Lakenbrink netzten ein halbes Dutzend Mal ein. Zahlreiche weitere Chancen blieben ungenutzt, aber nicht unbeobachtet. „Vor dem Tor haben wir uns nicht so gut angestellt“, merkte 09-Trainer Andreas Sommer an.

Überschwänglich fiel sein Jubel nach diesem ersten Pflichtspielsieg ohnehin nicht aus. Was jedoch auch nicht verwunderte in Anbetracht des deutlich sichtbaren Klassenunterschiedes. Neue Erkenntnisse für die in einer Woche beginnende Meisterschaft? Fehlanzeige. Sommer zeigte sich vielmehr zufrieden, dass sich keiner seiner Spieler auf der staubtrockenen Asche verletzt hatte.

In der zweiten Pokalrunde am 24. August winkt nun das seltene Duell mit der DJK Blau-Weiß. „Das Derby ist immer schön. Darauf freuen wir uns sehr.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5060571?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker