Fußball: Kreisliga B
SCR dreht nach der Pause auf

Reckenfeld -

Das war knapp: Mit 2:1 setzte sich der SC Reckenfeld am Samstag gegen den SC Altenrheine durch.

Sonntag, 27.08.2017, 17:00 Uhr aktualisiert: 29.08.2017, 17:52 Uhr
Ali Saado setzte sich mit dem SC Reckenfeld knapp gegen Altenrheine durch.
Ali Saado setzte sich mit dem SC Reckenfeld knapp gegen Altenrheine durch. Foto: Marleen Meyerhoff

Die Siegesserie des SC Reckenfeld geht weiter. Eine Glanzleistung legte das Team beim 2:1-Sieg gegen Altenrheine II jedoch nicht ab, zumal es lange einem Rückstand hinterher lief.

Torgefährlich starteten die Reckenfelder in Partie. Über drei, vier Stationen spielte die Offensive einen ordentlichen Angriff und erzielte das 1:0. Doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Im direkten Gegenzug fiel das überraschende 1:0 für die Gäste. „Wir haben im Zentrum sehr viele Fehler gemacht“, resümierte Trainer Julian Lüttmann. Dies erkannte auch der Gegner. Dem SCR fehlte es am Samstag an Genauigkeit: Die Pässe waren unpräzise, der Ball ging schnell verloren und ein richtiger Angriff gelang dem B-Ligisten nicht.

Zum Glück gab es im zweiten Durchgang eine Kehrtwende: Nachdem Ali Saado im Strafraum gefoult wurde, netzte Erkan Ökten den Elfmeter ein und erzielte das 1:1 (63.). Durch den Ausgleich tankten die Spieler Selbstbewusstsein, bekamen Ballsicherheit und erkannten plötzlich freie Räume. Nur vier Minuten später hatte der SCR das Spiel gedreht: Stuart Loudon kratzte den Ball von der Torauslinie, spielte einen Pass auf Amru Tawil, der zum 2:1 traf und damit den Endstand erzielte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5105190?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker