Jugendfußball: Bezirksliga
Ein Gang runter, zwei hoch

Greven -

Zunächst sieht es so aus, als würden die C-Juniorebfußballer des SC Greven 09 ihren 2:0-Vorsprung verspielen. Doch dann legen sie gegen Ibbenbüren noch einmal zu.

Dienstag, 12.09.2017, 18:00 Uhr aktualisiert: 13.09.2017, 15:53 Uhr
Zweifacher Torschütze: Konstantin Schürmann hatte am Samstag großen Anteil am Auftakterfolg der C-Junioren des SC Greven 09.
Zweifacher Torschütze: Konstantin Schürmann hatte am Samstag großen Anteil am Auftakterfolg der C-Junioren des SC Greven 09. Foto: Oliver Hengst

Die C-Junioren des SC Greven 09 fangen dort an, wo sie in der vergangenen Saison aufgehört haben. Zum Bezirksligaauftakt erfüllte die Mannschaft von Timo Dusny ihre erste Pflichtaufgabe und sammelte gegen den Aufsteiger SV Ibbenbüren die ersten drei Zähler der Saison. Nach dem 3:2 (2:2) stellte Grevens Trainer nüchtern aber zufrieden fest: „Der Sieg geht in Ordnung.“

Für gute Stimmung im Stadion Schöneflieth sorgte gleich zu Beginn Konstantin Schürmann. Sein Treffer zum 1:0 leitete eine starke Grevener Phase ein, die Koray Bodur mit dem 2:0 krönte (12.). Doch sehr zum Leidwesen der Grevener Anhänger verpuffte dieser Schwung in der Folge. Zweimal hatte die 09-Defensive ihre liebe Not. Nur drei Minuten nach dem 2:0 fiel der Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause glich Jan Lüttmann für den Aufsteiger sogar aus, der erkannte, dass der SC 09 einen Gang zurück geschaltet hatte. „Wir haben in dieser Phase den Gegner heran kommen lassen. Das war unnötig“, stellte Timo Dusny fest, der gleichwohl erfreut zur Kenntnis nahm, dass sein Team den Schalter zum richtigen Zeitpunkt wieder umlegte und zwei Gänge hoch schaltete.

Nach der Pause zog der SC Greven 09 spürbar an und besaß in Konstantin Schürmann einen treffsichern Stürmer. Zum zweiten Mal ließ Schürmann seine Farben jubeln, diesmal zum 3:2-Endstand, der nicht mehr in Gefahr geriert.

Trotz des Auftaktsieges mahnte Timo Dusny im Anschluss ein höheres Maß an Konzentration an. Denn schon am kom­menden Wochenende erwartet seine Mannschaft ein anderes Kaliber als Ibbenbüren. Am Samstag gastiert der SC 09 in Warendorf, in der vergangenen Saison ein Spitzenteam der Bezirksliga. Wie 09.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5145888?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker