Tischtennis: Kreismeisterschaften
Tischtennis nonstop bei DJK BW Greven

Greven -

Gut 200 Teilnehmer erwartet DJK BW Greven zu den Tischtennis-Kreismeisterschaften.

Donnerstag, 14.09.2017, 17:00 Uhr aktualisiert: 14.09.2017, 17:22 Uhr
Max Haddick rechnet sich durchaus Chancen auf einen Podestplatz aus, trifft jedoch auf starke Konkurrenz.
Max Haddick rechnet sich durchaus Chancen auf einen Podestplatz aus, trifft jedoch auf starke Konkurrenz. Foto: Bamberg

Am kommenden Wochenende richtet die DJK Blau-Weiß Greven zum zweiten Mal – nach 2015 – die Kreismeisterschaften des Tischtennis-Kreises Münster/Warendorf aus. Vor zwei Jahren kamen weit über 200 Aktive nach Greven, um die Kreismeistertitel in den verschiedenen Alters- und Leistungsklassen auszuspielen und waren am Ende voll des Lobes über die gute Organisation und Bewirtung.

Auch die Offiziellen des Kreises waren begeistert, über die guten Spielbedingungen und die hervorragend ausgestattete Cafeteria. Und so freute man sich sehr, als die DJK auch für 2017 wieder ihr Interesse bekundete, die Meisterschaften auszurichten und natürlich hoffen die Blau-Weißen auch wieder auf ähnliche Teilnehmerzahlen.

Am Samstagvormittag um 10 Uhr eröffnen die Nachwuchsklassen die Veranstaltung, Start der sogenannten „Königsklasse“ (Damen und Herren A-Klasse) ist am Sonntag um 11 Uhr.

Die Favoriten in den Klassen, in denen man sich für die Bezirksmeisterschaften (am 4. und 5. November in Hiltrup) qualifizieren kann, kommen fast alle aus Münster. Immerhin ist die höchstklassigste Mannschaft (DJK Borussia Münster) derzeit Tabellenführer der NRW-Liga. Auch der Kreismeister von 2015, Alex Michelis, ist Münsteraner, kommt aber aus Kinderhaus und rechnet sich durchaus gute Chancen aus, den Titelgewinn zu wiederholen.

Für die Gastgeber von DJK BW Greven gibt es in den Leistungsklassen wenige aussichtsreiche Teilnehmer, auch wenn Matthias Kaltmeier (der DJK-Kapitän der Verbandsligamannschaft) vor zwei Jahren immerhin ins A-Viertelfinale vorgestoßen war.

DJK-Spitzenmann Max Haddick startet ebenfalls mit guten Chancen auf einen Podestplatz in die Partie. Auf jeden Fall gibt es in allen Alters- und Leistungsklassen guten Sport zu sehen, und für das „leibliche Wohl“ ist auch gesorgt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5150241?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker