Jugendfußball: SC Reckenfeld
SC Reckenfeld: tor- und erfolgshungrig

Reckenfelfd -

Der Saisonstart ist geglückt: Die B-Junioren des SC Reckenfeld mischen in der Kreisliga B von Beginn an vorne mit. Vor allem in einem Mannschaftsteil läuft es richtig rund.

Dienstag, 26.09.2017, 18:00 Uhr aktualisiert: 27.09.2017, 19:03 Uhr
Die gute Vorbereitung zahlt sich aus: Die B-Juniorenfußballer des SCR befinden sich zu Saisonbeginn in der Spitzengruppe der Kreisliga B.
Die gute Vorbereitung zahlt sich aus: Die B-Juniorenfußballer des SCR befinden sich zu Saisonbeginn in der Spitzengruppe der Kreisliga B. Foto: SC Reckenfeld

Sie sind tor- und erfolgshungrig: Für die B-Juniorenfußballer des SC Reckenfeld lässt sich der Saisonstart gut an. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen und einem Torverhältnis von 10:5 haben die SCR-Junioren ihre gute Vorbereitung, in der sie alle Testspiele gewonnen haben, unterstrichen. In der Steinfurter B-Liga scheint für sie in dieser Saison etwas zu gehen.

Schon der Auftakt hatte es in sich: Im ersten Punktspiel bei der JSG Wilmsberg/Borghorst gab es ein wahres Torfestival. Einen 0:2-Rückstand drehten Berdan Yesil, Sali Gash (3), Fabian Schmelter (2) in einen 6:4-Erfolg.

Im zweiten Saisonspiel folgte der zweite Erfolg. Gegen die B3-Jugend der Spvg Emsdetten 05 gelang den Reckenfeldern ein 4:1-Heimerfolg.

Trainer Tim Vallandi und Andre Hennig hatten von ihrer Mannschaft einen klaren Sieg und in der Abwehr eine deutliche Steigerung im Vergleich zum ersten Spiel gefordert. Beide Vorgaben wurden von der Mannschaft sehr gut umgesetzt.

Fast das gesamte Spiel war der SCR in der gegnerische Hälfte und erspielte sich zahlreiche Torchancen, wovon letztendlich nur wenige zum Torerfolg führten. In der 18. Minute ging Reckenfeld durch Fabian Schmelter mit 1:0 in Führung.

Sali Gash erhöhte in der 33. und 39. Minute auf den 3:0-Pausenstand. Nach der Pause erzielte Kapitän Luca Ahlert in der 45. Minute aus der Distanz das 4:0. Von nun an spielte der SCR nicht mehr zielstrebig genug vor dem gegnerischen Tor und vergab beste Torchancen, teilweise freistehend vor dem Tor.

In den Schlussminuten konnte sich SCR Keeper Florian Eixler noch einmal auszeichnen und kratzte einen Torschuss aus der unteren Ecke des Tores. Beim anschließenden Angriff, wurde er allerdings erneut von seiner Mannschaft, die wohl schon mit den Gedanken in der Kabine war, alleine gelassen und kassierte in der Schlussminute noch das 4:1.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5182127?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker