Fußball: Bezirksliga
Fechtel bleibt das Sorgenkind

Greven -

Fußball-Bezirksligist SC Greven 09 bangt erneut um den Einsatz seines Top-Torjägers. Nach einem Kurzeinsatz in der vergangenen Woche hat sich das lädierte Knie von Patrick Fechtel zurück gemeldet. Vor dem Spiel in Wilmsberg steht hinter seinem Einsatz daher ein dickes Fragezeichen.

Samstag, 14.10.2017, 06:00 Uhr aktualisiert: 15.10.2017, 14:59 Uhr
Nach seinem vielversprechenden Comeback in der vergangenen Woche hat sich das Knie bei 09-Stürmer Patrick Fechtel zurückgemeldet.
Nach seinem vielversprechenden Comeback in der vergangenen Woche hat sich das Knie bei 09-Stürmer Patrick Fechtel zurückgemeldet. Foto: flo

Sportlich liegt Fußball-Bezirksligist SC Greven 09 nach neun Spieltagen im Soll. Allein personelle Sorgen treiben Trainer Andreas Sommer weiterhin um. Vor der richtungsweisenden Partie in Wilmsberg fallen einmal mehr eine Handvoll Spieler aus. Darunter auch einer, der sich erst in der vergangenen Woche zurückgemeldet hatte.

Dass Patrick Fechtet Dreh- und Angelpunkt in der Grevener Offensive ist, stellte der Stürmer bei seinem Comeback gegen den VfL Wolbeck eindrucksvoll unter Beweis. Dabei erhielt der wieder genesene Fechtel in der vergangenen Woche nur einen Kurzeinsatz. Doch der zeigte Wirkung mit dem späten 1:1-Ausgleich durch Philipp Kraus. Doch ausgerechnet hinter dem Einsatz von Fechtel steht an diesem Wochenende ein dickes Fragezeichen. Beim Training am Donnerstag meldete sich das lädierte Knie zurück. „Er hat einen leichten Bluterguss“, berichtet Sommer. Was den Trainer in Anbetracht des Verletzungsrisikos und der dann längeren Pause zu der Überlegung bringt, seinem Stürmer noch Zeit zur Genesung zu geben. „Wir müssen abwarten, ob wir das Risiko wirklich eingehen.“

Derweil Sommer unter anderem auf Leistungsträger wie Sebastian Sterthaus, Jonas Rüschschulte und Thomas Brüning verzichten muss, verweist er auf den breiten Kader. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison scheint sich die Kaderplanung der Grevener auszuzahlen. Jede Position beim Bezirksligafünften ist doppelt besetzt. „Jetzt können die Jungs zeigen, die bisher auf der Bank gesessen haben, dass sie ein gleichwertiger Ersatz sind“, ist Sommer davon überzeugt, keine 1B-Mannschaft in Wilmsberg aufs Feld zu schicken.

Das ist auch unbedingt nötig, denn mit den Gastgebern erwartet ein ambitionierter Bezirksligist den SC 09 zum Duell. „Wilmsberg spielt eine gute Saison“, hält Sommer große Stücke auf den Tabellendritten. Der rangiert vor diesem zehnten Spieltag drei Zähler vor den Grevenern, denen zwei richtungsweisende Begegnungen bevorstehen. Nach der Partie in Wilmsberg geht es gegen die punktgleichen Emsdettener darum, nicht nur das Soll zu erfüllen, sondern sich nach Möglichkeiten zur Spitze der Bezirksliga aufzuschließen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5220209?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker