Fußball: Kreisliga B
Dramaturgische Loopings

gimbte -

Da war richtig was los: BG Gimbte erlebte ein Spektakel in Münster. Und jubelte am Ende über ein knappen Sieg.

Sonntag, 15.10.2017, 19:00 Uhr aktualisiert: 17.10.2017, 14:51 Uhr
Starker Rückhalt: Janis Große Wöstmann.
Starker Rückhalt: Janis Große Wöstmann. Foto: Heimspiel / Lacroix

Krachende Abstürze, steile Bergauf-Phasen, jede Menge Tempo – es war die berühmte Achterbahnfahrt für BG Gimbte auswärts bei Borussia Münster II. An deren Ende – zum Glück für Dragan Grujic und seine Kollegen – aber die anderen kotzten. Denn die Blau-Gelben gewannen am Sonntag mit 4:3 (0:2) und setzen damit ihre wilde Fahrt Richtung Tabellenführung fort. „Alle Achtung“, meinte Coach Grujic, „wir haben in jeder Phase die Ruhe behalten.“

Was alles andere als einfach war, denn: Trotz ordentlichen Auftakts hieß es nach zehn Minuten plötzlich 0:1 aus BG-Sicht. „Viele Chancen auf kleinem Platz“, sah der Trainer in der Folge. „Leider sind wir ziemlich ausgekontert worden.“ Das zweite Gegentor noch vor der Pause (44.) war die Quittung.

Dann aber – Stichwort Achterbahn – der dramaturgische Looping: Marius Müller verkürzte auf 1:2 (54.), Philipp Sprakel glich wenige Sekunden nach seiner Einwechslung aus (69.). Münster – nach einer Ampelkarte in Unterzahl (70.) – war nun merklich platt. Darüber freuten sich Christopher Nobbe (77.) und Grujic (80.), die mit ihren Treffern doch noch für blau-gelbe Heiterkeit sorgten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5225136?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker