Volleyball: TVE Greven
Faden verloren – und dann wiedergefunden

Greven -

Ein Sieg und eine Niederlage – auf eine durchwachsene Bilanz blicken die B-Jugend-Volleyballerinnen des TVE Greven zurück.

Montag, 16.10.2017, 23:00 Uhr aktualisiert: 17.10.2017, 14:51 Uhr
Die B-Mädchen des TVE Greven bejubelten einen Sieg gegen Sendenhorst. Doch zuvor hatte die Mannschaft gegen Warendorf verloren.
Die B-Mädchen des TVE Greven bejubelten einen Sieg gegen Sendenhorst. Doch zuvor hatte die Mannschaft gegen Warendorf verloren. Foto: TVE Greven

Am zweiten Spieltag der Bezirksliga 11 traf die B-Jugend-Volleyballer des TVE Greven auf die Teams der Warendorfer SU und der SG Sendenhorst II. Im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen aus Warendorf starteten die Grevener Nachwuchs-Volleyballerinnen konzentriert in den ersten Satz und konnten diesen mit 25:22 Punkten gewinnen. Jedoch verloren sie im folgenden Durchgang durch zu viele leichte Fehler im Aufschlagspiel und in der Ballannahme total den Faden. Folglich ging der Satz mit 7:25 an Warendorf.

Im entscheidenden dritten Satz fehlte weiter die Konstanz, so dass das Spiel letztlich mit 1:2 Sätzen verloren ging.

Die zweite Begegnung des Tages verlief ähnlich, aber diesmal mit dem besseren Ende für den TVE. Der erste Satz ging mit 25:19 an Greven, der zweite Durchgang mit 25:18 an Sendenhorst – es musste also wieder der 3. Satz entscheiden. Dieser verlief zunächst ausgeglichen, dann zog Sendenhorst auf 13:9 davon. Erst eine starke Aufschlagserie von Emilie Lorenz sorgte dafür, dass die Grevener Mädchen den Satz doch noch mit 16:14 gewannen und somit auch das Spiel mit 2:1 Sätzen.

Es spielten: Elisa Herting, Emilie Lorenz, Maya Neumayer, Nele Hagemann, Laura Essmann, Jana Deimann, Lea Stockschläger, Clara Herbsthoff, Henrike Kappelhoff und Mieke Tietmeyer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5226907?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker