Fußball: Bezirksliga
Prestige-Punkte vergolden

GReven -

Oben festbeißen: So lautet die Devise des SC Greven 09 nach dem Erfolg gegen Emsdetten 05. Dazu ist ein Sieg beim Schlusslicht Neuenkirchen notwendig. Ein Selbstläufer wird die Partie jedoch nicht. Meint 09-Trainer Andreas Sommer.

Freitag, 27.10.2017, 10:02 Uhr aktualisiert: 29.10.2017, 18:43 Uhr
Muss pausieren: Julian Loose
Muss pausieren: Julian Loose Foto: Sven Thiele

Während der SC Greven 09 nach dem eindrucksvollen 3:2-Heimerfolg gegen Emsdetten 05 vor Selbstvertrauen strotzt, ist das Stimmungsbarometer beim SuS Neuenkirchen II, Sonntag nächster Gegner der Grevener, spürbar in den Keller gegangen. Die 1:5-Schlappe gegen Gievenbeck verfehlte ihre Wirkung nicht. Zumal Neuenkirchen nach elf Spielen weiterhin auf den ersten Sieg wartet.

Trotz dieser gänzlich ungleichen Voraussetzungen hebt 09-Trainer Andreas Sommer warnend den Finger. „Das Spiel wird nicht einfach“, will er den Gegner auf keinen Fall unterschätzt wissen. „Neuenkirchen ist kämpferisch und laufstark.“

Außerdem wiegen die personellen Ausfälle, die sich innerhalb seines Kaders abzeichnen, schwer. Nach seiner fünften Gelben Karte pausieren muss an diesem Sonntag Julian Loose. Er hinterlässt auf der rechten Mittelfeldseite eine große Lücke. Nicht minder ins Gewicht fällt die Oberschenkelverletzung von Emre Kücükosman, Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld und in der vergangenen Woche exzellenter Vorbereiter. Was seinen Einsatz betrifft, hegt Andreas Sommer immerhin noch die Hoffnung, dass Kücükosman rechtzeitig wieder fit wird.

„Wir müssen sehen, dass wir die drei Punkte gegen Emsdetten mit einem Sieg in Neuenkirchen vergolden“, lautet die Marschroute des aufstrebenden Bezirksligisten vor dem Duell mit dem Tabellenschlusslicht, der selbst mächtig unter Druck steht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5249439?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker