Handball: Kreisliga
Auf der Jagd nach neuen Rekorden

Greven -

Die Handballfreunde Reckenfeld/Greven hoffen auf den zehnten Sieg in Serie.

Samstag, 17.02.2018, 05:00 Uhr

Mit dem neunten Sieg in Folge haben die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 bereits einen mannschaftsinternen Rekord aufgestellt. „Keiner der Spieler kann sich daran erinnern, dass es schon einmal eine solche Serie gegeben hat“, berichtet Martin Halfmann. Und der Erfolgsfaden soll, wenn der Tabellendritte am Sonntagabend (Anwurf: 18 Uhr) in der Emssporthalle gegen den TV Friesen Telgte II antritt, möglichst nicht reißen.

„Neun Siege - das ist schon eine stolze Zahl, gar keine Frage. Das hatte nichts mit Glück zu tun, alle Siege waren verdient“, meint Halfmann. Besonders freut er sich darüber, dass seine Schützlinge stets mit einem gesunden Selbstbewusstsein auftreten, das von Erfolg zu Erfolg wächst, aber kein Anzeichen von Überheblichkeit erkennen lässt.

Dass sich der HF-Coach so sehr einen Sieg über die TV-Reserve wünscht, hängt aber nicht nur mit der magischen Marke zusammen, die zu knacken ist. „Es ist das erste Spiel nach der Vertragsverlängerung“, erklärt er. „Es wäre natürlich schön, das zu gewinnen.“ Außerdem haben seine Männer noch eine Rechnung mit dem Tabellensechsten offen. Es gilt, sich für die 29:34 (13:16)-Pleite aus dem Hinspiel zu revanchieren. „Ich verliere nur ungern zweimal gegen die selbe Mannschaft“, erinnert Halfmann, der die Niederlage aber nicht überbewerten möchte. „Mit nur drei Auswechselspielern, von denen einer Torwart war, waren wir schmal besetzt“, blickt er auf die Begegnung im September zurück. Die gute Nachricht in diesem Zusammenhang: Bis auf den privat verhinderten Maik Ruck sind voraussichtlich alle 05-er mit von der Partie.

An das zweite Aufeinandertreffen geht der Trainer mit Optimismus heran. „Ich denke, dass wir Telgte diesmal besser im Griff haben“, ist er überzeugt. Gleichzeitig weist Halfmann darauf hin, dass die Gäste ihr letztes Spiel mit einem Unterschied von zehn Toren gewonnen haben. „Sie sind auf keinen Fall zu unterschätzen“, betont er. Für die 05er ist es wichtig, am Sonntagabend auf Zack zu sein. „Auch im Rückzugsverhalten, da Telgte schnell nach vorne spielt.“ So viel ist dem Trainer klar: „Wir müssen unsere Leistung abrufen, sonst wird es gegen jeden Gegner schwer.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5528605?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker