Handball: Kreisliga
HF-Herren in der Favoritenrolle

Greven -

Die Herren der Handballfreunde Reckenfeld/Greven wollen nachlegen und den nächsten Sieg landen.

Freitag, 02.03.2018, 18:00 Uhr
Martin Halfmann hofft auf den nächsten Sieg.
Martin Halfmann hofft auf den nächsten Sieg. Foto: Heidrun Riese

Geht es nach der Tabelle, sind die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 am Samstagabend (Anwurf: 18 Uhr) in der Emssporthalle klarer Anwärter auf den Sieg. Für den Trainer ist die Rollenverteilung im Heimspiel gegen den TV Kattenvenne II jedoch nicht ganz so eindeutig. „Ich sehe uns leicht favorisiert“, formuliert es Martin Halfmann vorsichtig. Er rechnet mit einer anstrengenden Aufgabe für seine Schützlinge gegen den Siebten: „Das wird deutlich schwieriger als in der vergangenen Woche.“

Da holte der Tabellendritte einen 20:16 (8:9)-Sieg über den SC Westfalia Kinderhaus II. Es war eine Begegnung mit einer geringen Torausbeute. „Um gegen Kattenvenne zu bestehen, wird unsere Angriffsleistung aus diesem Spiel nicht reichen“, betont der HF-Coach, der reichlich Gegenwehr erwartet. „Das ist eine kampfstarke Mannschaft, die immer alles gibt“, weiß er über die Gäste aus dem Tecklenburger Land. Aus dem Hinspiel ist ihm außerdem in Erinnerung geblieben: „Die sind ziemlich gut und spielen einen schönen Handball.“ Für ihren knappen 26:24 (15:10)-Erfolg mussten sich die 05-er im Oktober mächtig ins Zeug legen. Auch am Samstagabend, ist sich Halfmann sicher, werden einige Schweißtropfen mehr fließen als in anderen Begegnungen

Was die Motivation angeht, macht er sich keine Sorgen. Denn dass seine Männer sich nicht nur reinhängen, sondern auch durchhalten können, das haben sie vielfach unter Beweis gestellt. Nicht umsonst sind sie seit elf Spieltagen ungeschlagen und haben derzeit einen Vorsprung von fünf Punkten vor dem Tabellenvierten aus Ladbergen. „Das sieht nach viel aus“, räumt der Trainer ein. „Aber das bedeutet nicht, dass wir immer Top-Favorit sind.“ Wie am Samstagabend, wenn bis zu drei wichtige Spieler ausfallen. Marco Redmer, Marcel Peters und Tim Wienkamp sind angeschlagen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5561970?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker