Handball: Landesliga
Beim SuS nicht ausrutschen

Greven -

Im Nachholspiel gastieren die Handballdamen des SC Greven 09 beim SuS Neuenkirchen. Obwohl die Gastgeberinnen in der Tabelle der Landesliga unter den 09-Damen angesiedelt sind, erwartet Trainer Bodgan Oana ein schweres Aufwärtsspiel. Zudem müssen die Gäste aus Greven in Neuenkirchen auf mehrere Leistungsträgerinnen verzichten. Gelingt dennoch ein doppelter Punktgewinn?

Montag, 12.03.2018, 17:00 Uhr
Das wird keine leichte Aufgabe. Im Nachholspiel beim SuS Neuenkirchen hoffen die Damen des SC Greven 09 auf wertvolle Punkte.
Das wird keine leichte Aufgabe. Im Nachholspiel beim SuS Neuenkirchen hoffen die Damen des SC Greven 09 auf wertvolle Punkte. Foto: Heidrun Riese

Bei den Landesliga-Handballerinnen des SC Greven 09 wird an Dienstagabenden normalerweise trainiert. Heute aber steht statt der Übung der Ernstfall auf dem Programm: Es geht zum Auswärtsspiel beim SuS Neuenkirchen (Anwurf: 19.45 Uhr).

Eigentlich hätte die Begegnung bereits am Samstag stattfinden sollen, wurde auf Wunsch der Mannschaft um Bogdan Oana aber wegen Personalmangels verlegt. „Uns hätten sechs Spielerinnen gefehlt“, berichtet der Trainer, der am Nachholtermin immer noch vier Ausfälle zu verzeichnen hat. Inga Seiffert, Sabrina Vennemann und Franziska Langkamp sind wegen anderer Termine verhindert, Lisa Tiedemann ist krank. Dafür machen sich drei A-Jugendliche mit auf den Weg nach Neuenkirchen: Aline Suwelack, Alina Socha und Luisa Ortmeier.

Auf sie kommt eine schwere Aufgabe zu. Denn auch wenn das SuS-Team nur auf dem zehnten Platz steht, kann es für die 09-Damen heute Abend gefährlich werden. „Gerade aus diesem Grund“, betont Oana. „Neuenkirchen wird sehr motiviert sein, um den Klassenerhalt zu schaffen.“ Weil es in der Tabelle so eng ist, zählt jeder Punkt. So passiert es auch mal, dass der Außenseiter den Favoriten schlägt – wie vor einer Woche beim 29:24 (11:8)-Sieg des nächsten Gegners über den BSV Roxel. „Das Ergebnis hat mich ein bisschen überrascht“, gibt der Trainer zu.

Gleichzeitig macht er deutlich: „Auch wir müssen noch Punkte sammeln!“ Auf dem vierten Platz sieht Oana seine Mannschaft, die aktuell 17:13 Zähler auf dem Konto hat, noch nicht auf der sicheren Seite. „Rechnerisch ist noch alles möglich. Wir können noch den zweiten Platz erreichen, aber auch auf einen Abstiegsrang abrutschten.“ Und es wartet ein schweres Restprogramm.

Aber erstmal geht es nach Neuenkirchen. Und dort haben die Gastgeberinnen einen entscheidenden Vorteil: Sie sind an die Beschaffenheit des Hallenbodens gewöhnt. „In Neuenkirchen ist es noch rutschiger als in der Hans-Böckler-Schule in Münster“, weiß der 09-Coach. Und seine Schützlinge hatten es schon im Hinspiel schwer, als sie ein leistungsgerechtes 18:18 (8:10)-Unentschieden holten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5585939?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker