Mi., 14.03.2018

Jugendhandball: Landesliga Meisterschaft auf der Ziellinie

Die Meistermannschaft: Hinten von links: Yenin Hidding, Jana Hein, Sina Hübenthal, Anna-Lena Frische, Dana Peppenhorst,Anna Goldstein, Juliane Post, Christina Goldstein, Anna Büchter.Vorne von links: Imke Noetzel, Judith Budde, Jette Schmedt-auf-der-Günne, Melina Wagner,Marlen Bensmann.

Die Meistermannschaft: Hinten von links: Yenin Hidding, Jana Hein, Sina Hübenthal, Anna-Lena Frische, Dana Peppenhorst,Anna Goldstein, Juliane Post, Christina Goldstein, Anna Büchter.Vorne von links: Imke Noetzel, Judith Budde, Jette Schmedt-auf-der-Günne, Melina Wagner,Marlen Bensmann. Foto: SC Greven 09

Greven - 

Die B-Junioren-Handballerinnen schnappen dem ASC Dortmund auf der Ziellinie die Meisterschaftskrone weg. Aus eigener Kraft hätte es jedoch nicht zum Titel gereicht.

Am vergangenen Sonntag haben sie ihr Meisterstück doch noch vollbracht. Die B1-Handballerinnen des SC Greven 09, erst vor wenigen Wochen zur Mannschaft des Jahres gekürt, haben den Landesligameister-Titel gewonnen. Ein Baustein des Erfolges war der erwartete 27:22-Auswärtssieg beim Schlusslicht Schüren, ein anderer der Ausrutscher des bisherigen Tabellenersten ASC Dortmund.

Das Spiel selbst entwickelte sich nach einer ausgeglichenen Anfangsphase schon in der ersten Halbzeit zugunsten der Grevenerinnen. Bereits zu diesem Zeitpunkt führten die Mädels der 09-er mit 13:9. Diese Führung geriet in der zweiten Halbzeit nicht in Gefahr. Die Gastgeberinnen des TSG Schüren konnten das Blatt nicht wenden. Der Abstand blieb konstant und die 09erinnen gewannen das Auswärtsspiel mit 27:22.

Doch damit war die Entscheidung in der Landesligastaffel 2 des Handballverbandes Westfalen am frühen Sonntagnachmittag noch nicht gefallen. Was war dieser Sieg denn jetzt wert?

Was machen die Juniorinnen des ASC 09 Dortmund in ihrem letzten Saisonspiel am späten Sonntagnachmittag? Ein Sieg der Dortmunderin wäre gleichbedeutend mit dem zweiten Platz für die Grevenerinnen gewesen. Die Spannung an den Handys war riesengroß, hatten die Grevenerinnen doch eine kleine Abordnung zu dem Spiel der Konkurrenz entsandt. In regelmäßigen Abständen wurden die Zwischenstände getickert.

Am Ende dann große Freude und Erleichterung bei den Grevenerinnen. Dortmund hatte nämlich überraschend in Lünen verloren und damit war alles klar: Die B1-Handballjuniorinnen des SC Greven 09 sind Landesligameister.

Zu Beginn der Saison waren die B1-Mädels in der Oberligaqualifikationsrunde gestartet. Als Viertplatzierten fehlte den Grevenerinnen nur ein Punkt, um in der Oberliga weiterzuspielen. Also ging es für die Juniorinnen des SC Greven 09 in der Landesliga weiter. Von diesem Zeitpunkt war das klare Ziel: Landesligameister. Und dieses Ziel wurde am Sonntag im Fernduell nun auch erreicht.

Ein schöner Saisonabschluss, auch für das Trainergespann Dana Oana und Klaus Herting (kleines Bild), war es doch der letzte gemeinsame Einsatz mit dieser Mannschaft.

Die Mädels werden in der kommenden Saison in die A-Jugend wechseln. Auch wenn die Spielerinnen des jüngeren Jahrganges noch ein Jahr in der B-Jungend spielen könnte, wäre dieser Schritt für den SC Greven 09 notwendig, um in der nächsten Saison alle Jahrgänge besetzt zu haben.

Als B-Jugend-Landesligameister geht es dann in Kürze in die A-Jugend Oberligaqualifikation. Eine Unternehmung, bei der die Mannschaft, die in dieser Saison einen tollen Zusammenhalt gezeigt hat, nicht chancenlos sein dürfte.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5588784?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F