Fußball: Kreisliga B
Klarer Sieg gegen Klub Mladost

Greven -

Mit einem 7:0 sprintete die Reserve des SC Greven 09 an die Spitze der Kreisliga B.

Sonntag, 18.03.2018, 23:00 Uhr aktualisiert: 19.03.2018, 15:12 Uhr
Gleich doppelt traf Jonas Kortevoß (vorne) am Sonntag gegen Klub Mladost. Mit 7:0 gewann sein Team und steht damit weiterhin an der Tabellenspitze.
Gleich doppelt traf Jonas Kortevoß (vorne) am Sonntag gegen Klub Mladost. Mit 7:0 gewann sein Team und steht damit weiterhin an der Tabellenspitze. Foto: Marleen Meyerhoff

Sieben Tore, keine Gegentreffer – so einseitig wie sich das Ergebnis zwischen Greven 09 II und Klub Mladost anhört, war die Partie nicht. „Der Gegner war in der Defensive zwar sehr anfällig, im Sturm jedoch nicht zu unterschätzen“, resümierte Trainer Martin Plagemann den Spielverlauf. 15 Minuten dauert es, ehe die 09-Reserve punkten konnte: Henning Schultze-Überhorst erkämpfte sich noch vor der Mittellinie den Ball, dribbelte alleine bis in den gegnerischen Strafraum und setzte einen astreinen Schuss in die Maschen von Mladost-Keeper Daniel Tepe (15.).

Obwohl die Grevener Dominanz auf dem Platz zeigten, wurde es in den Folgeminuten brenzlig: Plagemanns Defensive spielte einen zu kurzen Rückpass auf Benedikt Burg, Mladost erkannte die Chance und forderte den direkten Zweikampf gegen den 09-Keeper. Ein Glück, dass Mladost den Abschluss weit über das Tor setzte.

Große Erleichterung herrschte ebenfalls bei der 09-Reserve, als Patrick Ehrenberg den Spielstand kurz danach auf 2:0 erhöhen konnte (31.). Nur fünf Minuten später machte Jonas Kortevoß es ihm nach (36.). Mit seinem starken Fuß setzte er einen Fernschuss auf das Mladost-Tor und jubelte zum 3:0.

Die Pausenbesprechung hätte Martin Plagemann sich fast sparen könnten, denn zur Halbzeit stand der Sieger eigentlich schon fest. Scheinbar hatten die Kicker bei der Besprechung vereinbart, dass sich auch noch andere Spieler im zweiten Durchgang auf der Torliste verewigen dürfen. Denn auch Luca Stegemann (54.), Aly Camara (62.), Timo Aymans (74.) und erneut Jonas Kortevoß (89.) trafen für den Grevener B-Ligist.

Stegemann erkämpfte sich den Ball im gegnerischen Strafraum und bewies Präzision beim Torabschluss; Camara versenkte den Ball nach einem Doppelpass und belohnte sich für eine sehr gute Partie. „Aly Camara hat sehr viel Wirbel im gegnerischen Strafraum gemacht. Mit seiner Leistung bin ich wirklich zufrieden“, lobte Plagemann. Dabei musste er aber klarstellen, dass alle Spieler eine solide Partie absolviert haben und das Team verdient weiterhin an der Tabellenspitze steht.

Doch auf dem 7:0-Sieg dürfen sich die Männer jetzt nicht ausruhen. Schon am nächsten Sonntag bezwingt die Elf auswärts den Tabellenneunten FC Münster 05 II.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5601048?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Nachrichten-Ticker